Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Cryptoprofiler powered by Riskifier

gegründet 19. Oktober 2017

 

Wer seid ihr?

Wir sind ehemalige Bankangestellte mit dem gemeinsamen Ziel, das Kundenerlebnis im Bankensektor sowie bankinterne Prozesse im Bereich Compliance- und Risikomanagement zu verbessern.

 

Der Überregulierung und Unternehmensbürokratie überdrüssig, haben wir uns entschlossen, in die aufregende Welt der Start-ups aufzubrechen.

 

Was tut ihr genau?

Wir haben unsere Reise im B2B-Bereich mit Riskifier begonnen, einem nutzerorientiertes Werkzeug zum Erstellen von Anleger-Persönlichkeitsprofilen mit  Einblick in gesellschaftliche und verhaltensbezogene Erkenntnisse um so die am besten geeigneten Anlageprodukte zu finden.
Im folgenden Jahr veröffentlichten wir die B2C-Plattform Cryptoprofiler, die Privatkunden, die an Kryptowährungen interessiert sind, die Möglichkeit bietet, ihre Investitionsentscheidungen mit mehr Informationen und zusätzlichen Metriken zu untermauern. Dies wird durch Risikoprofiling für Investoren, Risikoanalyse von Kryptowährungen und Analyse der öffentlichen Meinung über bestimme Kryptowährungen erreicht.

 

Welche Ziele wollt ihr erreichen?

 

Es ist unsere Vision, bessere Anlageentscheidungen zu ermöglichen, indem wir personalisierte Investitionslösungen für alle anbieten.

 

Wo steht ihr aktuell?

Wir haben einen Wirksamkeitsnachweis für unsere Riskifier Lösung abgeschlossen und die Plattform Cryptoprofiler als Beta Version lanciert.

 

Was macht ihr hier in der Innovationsgarage?

Wir geniessen die freundschaftliche Atmosphäre, die von inspirierenden Ideen, Unternehmergeist und Denken abseits ausgetretener Pfade durchdrungen ist – darauf möchten wir nicht verzichten. Davon abgesehen, arbeiten wir gemeinsam mit Generali an unserem Projekt.

 

Was schätzt ihr an diesem Umfeld und an der Zusammenarbeit mit Generali?

Bei Generali herrscht eine äusserst aufgeschlossene Atmosphäre, die sowohl der Forschung als auch dem gemeinsamen Gestaltungsprozess und der Zusammenarbeit förderlich ist.

 

Es gelingt Generali ausgesprochen gut, eine Brücke zwischen zwei Welten zu schlagen – der externen Welt der Innovation durch Start-ups und derjenigen der internen Organisation. Es macht Freude, Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft zu sein und sich zur selben Zeit mit gleichgesinnten Innovatoren aus der Unternehmenswelt und mit anderen Start-ups austauschen zu können.