Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Während dem Studium Berufserfahrung sammeln

Denis Sewo arbeitet als Hochschulpraktikant in Adliswil im «Distribution Partner Management». Wir haben ihn gefragt, wie es ihm gefällt.

 

 

 

«Die Mitarbeitenden sind bei Generali die wichtigste Ressource. Als Praktikant darf man schon früh Verantwortung übernehmen. Wir begegnen Kolleginnen und Kollegen auf Augenhöhe. Egal, auf welcher Stufe sie sind. Dadurch fühlt man sich sehr schnell akzeptiert und integriert. Es macht Spass, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem man etwas bewegen kann.»

 

 

Aus welchen Gründen hast du dich für ein Hochschulpraktikum bei Generali entschieden?                                                                                                                                                                                

«Ich habe mich für ein Praktikum bei Generali entschieden, um mein Wissen aus meinem Betriebsökonomie-Studium und meine bisherigen Versicherungserfahrungen vernetzt einzusetzen. Zudem wollte ich in ein Unternehmen, das sich im Wandel befindet und ich Ideen einbringen kann.»

 

Was ist deine Tätigkeit bei Generali?

«Ich arbeite im Bereich Distribution Partner Management und bin in diversen Projekten involviert, die sich mit der Weiterentwicklung des Vertriebspartnerkanals beschäftigen. In diesen Projekten konnte ich bereits Broker interviewen, Präsentationen vorbereiten und halten sowie an der Value Proposition mitarbeiten. In den Projektarbeiten lernt man neue Arbeitsmethoden kennen und hat die Möglichkeit, seine Sozial- und seine Methodenkompetenzen unter Beweis zu stellen. Ich habe das Privileg, mit internen als auch externen Stakeholder zusammenzuarbeiten. Dies macht mir enorm Spass!»

 

Was gefällt dir besonders bei Generali?

«Generali ist ein Unternehmen, das eine offene Kommunikation pflegt. Wir duzen uns alle – vom Lernenden bis zur Geschäftsleitung. Das schafft Vertrauen und Zugehörigkeit. Mir gefällt auch, dass ich als Praktikant mit Personen der oberen Management-Ebene zusammenarbeite. Meine Inputs und Ratschläge werden berücksichtigt. Das hatte ich nicht erwartet. Es ist klasse, dass man als Praktikant bei Generali Gehör findet und etwas bewegen kann.»

 

Was machst du in deiner Freizeit?

«Fussball ist meine Leidenschaft. Daher verbringe ich viel Zeit auf dem Fussballfeld. Das Fussballspielen ist für mich ein wichtiger Ausgleich, um am nächsten Tag wieder mit voller Energie meiner Arbeit nachzugehen.»

 

Welchen Tipp würdest du zukünftigen Hochschulpraktikanten geben?

«Seid bereit, schon früh Verantwortung zu übernehmen. So bekommt ihr schnell die Möglichkeit, eure Stärken unter Beweis zu stellen und euren Horizont zu erweitern.»

 

 

Passende Stelle finden?