Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Jahresbericht 2015

Generali Gruppe Schweiz erreicht Ziele und verstärkt Ausrichtung der Geschäftstätigkeit auf ihre Kunden
Apr 20, 2016. Posted in Gruppe

Die Generali Gruppe Schweiz hat ihre Ziele im Geschäftsjahr 2015 erreicht. Das Unternehmen profitierte unter anderem von einer vorteilhaften Schadenentwicklung, insbesondere auch da im Berichtsjahr keine grösseren Elementarereignisse zu verzeichnen waren.

  • Die Generali Gruppe Schweiz weist ein Gesamtergebnis von 155 Mio. Franken (+2.6% auf vergleichbarer Basis wie im Vorjahr) auf.
  • Verbesserung der Combined Ratio auf 92,2%
  • Verschiedene Massnahmen für eine konsequente Kundenfokussierung umgesetzt

 

„Mit dem Gesamtergebnis sind wir sehr zufrieden. Wir haben gut gearbeitet und unsere Ziele erreicht”, sagt der neue Präsident des Verwaltungsrats, Jaime Anchústegui.

 

„Unser gutes Jahresergebnis ist umso erfreulicher, als sich die Marktbedingungen mit den Nationalbankentscheiden vom Januar 2015 nochmals verschärft haben und die regulatorischen Vorgaben einen enormen Aufwand verlangen“, sagt der abtretende CEO, Alfred Leu. „Wir setzen alles daran, unsere Versicherungen den Marktgegebenheiten und den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden anzupassen. Diese danken es uns mit sehr positivem Feedback und ihrem Vertrauen in unser Unternehmen.“

 

Verbesserung der Combined Ratio

Aufgrund von ausserordentlichen und einmaligen Sondereinflüssen im Geschäftsjahr 2015, weist die Generali Gruppe Schweiz ein Gesamtergebnis von 155 Mio. Franken auf, was einem Rückgang von 5.2% gegenüber dem Vorjahr entspricht. In einer like-for-like Betrachtung (ohne Berücksichtigung der Sondereinflüsse), weist das Gesamtergebnis eine erfreuliche Steigerung von 2.6% aus. Bei den gebuchten Bruttoprämien war ein leichter Rückgang um 2,7% auf 2‘130.6 Mio. Franken zu verzeichnen. Dem entgegen stand im Bereich der Nichtlebensversicherung die erneute Verbesserung der Combined Ratio auf 92,2%. Sie unterstreicht das solide technische Resultat im Berichtsjahr. Bei den Lebensversicherungen erhöhte sich dank den Produkten mit periodischen Prämien die Anzahl abgeschlossener Verträge um 2,5%. Auch die Kapitalanlagen trugen trotz des herausfordernden Umfelds einen wesentlichen Anteil zum positiven Gesamtergebnis bei. Ihr Gesamtwert stieg um 2,6% auf 16.4 Mrd. Franken.

 

Fokussierung auf Kundenbedürfnisse

Im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit von Generali stehen ihre Kundinnen und Kunden. Um die Qualität der Dienstleistung und der Versicherungslösungen kontinuierlich zu steigern, setzte das Unternehmen im Berichtsjahr verschiedene Massnahmen um. „Wir befragen heute unsere Kunden nach jedem Kontakt systematisch zu ihrer Meinung“, sagt Alfred Leu. „Wir hören ihnen zu, um ihre individuellen Bedürfnisse zu verstehen. So lernen wir von ihnen und verbessern laufend unsere Abläufe und unseren Service.“

 

Neue Führung

Chief Executive Officer Alfred Leu ist Ende Dezember 2015 von seiner Funktion zurückgetreten. Er leitet seit dem 1. Januar 2016 die Generali Holding Vienna. Alfred Leu hat die Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren massgeblich geprägt. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Generali Gruppe Schweiz danken ihm für seinen grossen Einsatz und wünschen ihm für seine neuen Aufgaben alles Gute.

 

Am 1. Mai 2016 wird Andreas Krümmel die Stelle als Chief Executive Officer antreten.

Der Verwaltungsrat der Generali Gruppe Schweiz hat am 7. April 2016 den bisherigen Vizepräsidenten, Jaime Anchústegui, zu seinem Präsidenten gewählt.

 

Der vollständige Geschäftsbericht 2015 mit den kommentierten Kennzahlen, den Jahresabschlüssen der wichtigsten Holdinggesellschaften sowie einem Rückblick auf bedeutsame Initiativen und Projekte ist unter generali.ch/geschaeftsbericht2015 publiziert.

 

Ergänzte Fassung vom 21. April 2016

Download