Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Jahresbericht 2016: Generali Gruppe Schweiz erreicht Ziele und hat eine neue Strategie implementiert

Apr 19, 2017. Posted in Gruppe
  • Die Generali Gruppe Schweiz steigerte ihr Gesamtergebnis um 23,8% auf 191,7 Mio. Franken.
  • Die Combined Ratio fiel wie im Vorjahr erfreulich aus und schloss mit 92,8%.
  • Generali Schweiz hat im Berichtsjahr eine neue Strategie implementiert und investiert über die nächsten vier Jahre rund 100 Mio. Franken in die Modernisierung des Geschäftsmodells.
     

Die Generali Gruppe Schweiz hat ihre Ziele im Geschäftsjahr 2016 erreicht. Grössere Elementarereignisse blieben aus und das Unternehmen profitierte entsprechend von einer rückläufigen Schadenentwicklung.

 

„Mit unserem Gesamtergebnis sind wir sehr zufrieden. Wir haben gut gearbeitet und unsere Ziele trotz des herausfordernden Umfelds übertroffen. Die Kapitalmärkte entwickelten sich in einem anspruchsvollen Marktumfeld gut und trugen wesentlich zum erfreulichen Jahresergebnis bei“, sagt Andreas Krümmel, CEO der Generali Gruppe Schweiz. „Mit der neu implementierten Strategie ebnen wir auch den Weg in die Zukunft. Das modernisierte Geschäftsmodell wird die Innovationskultur stärken, um die Prozesse und Dienstleistungen noch konsequenter auf spezifische Bedürfnisse der Kunden auszurichten und um neue Produkte und Services zu entwickeln.“
 

 

Verbesserung des Gesamtergebnisses

Das Gesamtergebnis der Generali Gruppe Schweiz stieg gegenüber dem Vorjahr um 23,8% auf 191,7 Mio. Franken. Bei den gebuchten Bruttoprämien war ein Rückgang um 3,7% auf 2‘051,7 Mio. Franken zu verzeichnen. Dem entgegen optimierte der Versicherer im Nichtleben-Geschäft das Portfolio. Das Prämienvolumen stieg an (+2,2%) und die Combined Ratio fiel wie im Vorjahr erfreulich aus und schloss mit 92,8%. Sie unterstreicht das solide technische Resultat im Berichtsjahr. Im Bereich Life & Pension gab es einen Rücklauf um 7,3%. Dies ist insbesondere auf die Abnahme bei den konventionellen Lebensversicherungen zurückzuführen. Die Kapitalanlagen entwickelten sich in einem anspruchsvollen Marktumfeld gut und trugen wesentlich zum positiven Gesamtergebnis bei. Ihr Gesamtwert stieg um 4,8% auf 17,2 Mrd. Franken.

 

 

Fokussierung auf Innovation und Digitalisierung

Das modernisierte Geschäftsmodell, welches bis im Jahr 2020 vollständig implementiert sein wird, entspricht der Zielsetzung der Generali Group, Simpler, Smarter, Faster zu sein. Die Generali Group wurde von der MIT Technology Review als weltweit einziges Unternehmen in der Versicherungsbranche zu den „50 Smartest Companies 2015“ gewählt.

 

Die Generali Gruppe Schweiz hat im Rahmen der strategischen Neuausrichtung ein dediziertes Team geschaffen, um die Innovation voranzutreiben. Durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Start-Ups und einem führenden FinTech-Inkubator wird Generali Schweiz ihr Know-how und ihre technischen Möglichkeiten rasch und konsequent ausbauen. Auf diese Weise können neue Produkte und Dienstleistungen erarbeitet werden, die aktuellen Kundenbedürfnissen entsprechen.

Im Berichtsjahr wurden bereits neue Produkte im Bereich der fondsgebundenen Lebensversicherungen lanciert.

 

Mit Hochdruck wird auch die Digitalisierung fortlaufend weiterentwickelt, damit sich die Kunden möglichst einfach und schnell mit Generali Schweiz austauschen können. Die Verbindung der klassischen Vertriebsstrukturen mit neuen, digitalen Lösungen steht dabei im Zentrum.

 

 

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 mit den kommentierten Kennzahlen und den Jahresabschlüssen der wichtigsten Holdinggesellschaften ist unter generali.ch/geschaeftsbericht2016 publiziert.

Download