Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Die Generali Gruppe Schweiz lanciert mit „Lings“ ein eigenes Start-up

Jun 21, 2017. Posted in Gruppe
  • Um die Innovation voranzutreiben, wird die Generali Gruppe Schweiz ein eigenes und autonomes Start-up ins Leben rufen. Die Lancierung von „Lings“ erfolgt am 3. Juli 2017. Der Sitz des Start-ups ist beim FinTech-Inkubator F10, bei welchem Generali Schweiz Corporate Platinum Member ist.
  • Zum Start besteht „Lings“ aus vier Versicherungsspezialisten von Generali. Sie werden ab dem 3. Juli ausschliesslich für das Start-up arbeiten. Ihr Ziel ist die Entwicklung innovativer Produktideen und Prototypen, die völlig auf Kundenbedürfnisse im digitalen Zeitalter ausgerichtet sind.
  • Mit „Lings“ hat Generali die Möglichkeit, Kundenbedürfnisse rasch und konsequent umzusetzen. F10 bietet mit seinem Accelerator-Programm das ideale Setting dafür. Neben „Lings“ starten bei F10 diesen Sommer 13 weitere Start-ups aus verschiedenen Kontinenten. Damit wird ein reger Austausch in einem anregenden Umfeld ermöglicht. 

Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung investiert die Generali Gruppe Schweiz über die nächsten vier Jahre rund CHF 100 Millionen in die Modernisierung des Geschäftsmodells. Um die Innovation voranzutreiben, wird Generali Schweiz ein eigenes und autonomes Start-up ins Leben rufen. Die Lancierung von „Lings“ erfolgt am 3. Juli 2017. Der Sitz des Start-ups ist beim FinTech-Inkubator F10, bei welchem Generali Schweiz seit März 2017 Corporate Platinum Member ist. Im Accelerator-Programm von F10 starten diesen Sommer neben „Lings“ 13 weitere Start-ups aus verschiedenen Kontinenten. Damit wird ein reger Austausch in einem anregenden Umfeld ermöglicht. Unterstützt werden die Start-ups von Mentoren und Coaches von F10.

 

Das Ziel vom Generali Start-up „Lings“ ist die Entwicklung innovativer Produktideen und Prototypen, die völlig auf Kundenbedürfnisse im digitalen Zeitalter ausgerichtet sind. Das Setting des Start-ups ermöglicht dem „Lings“-Team einerseits, von effizienten Abläufen und kurzen Entscheidungswegen zu profitieren; andererseits bringen die Versicherungsexperten das Know-how und die Expertise von Generali mit. Die Mitarbeitenden von „Lings“ werden ab dem 3. Juli ausschliesslich für das Start-up arbeiten.

 

Start-up „Lings“ besteht aus vier Generali Mitarbeitenden

 

„Sind Mitarbeitende, welche bis jetzt bei Generali gearbeitet haben, in der Lage, sich in einem Start-up noch fokussierter auf die Erwartungen der Kunden einzulassen?“ Diese rhetorische Frage stellt Kai-Nicholas Kunze, neuer Verantwortlicher von „Lings“. „Natürlich wurden die Kandidaten dementsprechend ausgesucht. Im Start-up sind wir von allen internen Prozessen befreit und können Lösungen schaffen, die wir als Versicherer bis heute nicht anbieten konnten“, freut sich Kai-Nicholas Kunze.  Unterstützt wird er von den folgenden Personen, die bei Generali aktuell in den Bereichen Strategy and Innovation, Operations & IT und dem Product Marketing tätig sind: Thomas Kistler, Henrik Deecke und Roger Schüeber.

 

Kai-Nicholas Kunze wurde von der Geschäftsleitung von Generali mit der Leitung des Start-ups betraut. Für die drei weiteren Posten sind zahlreiche Bewerbungen aus der Generali Belegschaft eingegangen; jeder Mitarbeitende konnte sich bewerben. In einem Workshop mit Präsentationen und Übungen in wechselnden Konstellationen hat sich das Team in einem mehrstufigen, demokratischen Verfahren selbst aufgestellt. „Ich freue mich, gemeinsam mit drei hochqualifizierten Kollegen und in einem einzigartigen Setting innovative Produktlösungen für die Assekuranz von morgen zu entwickeln“, sagt Kai-Nicholas Kunze.

 

 

ÜBER GENERALI

 

Generali ist ein unabhängiger italienischer Konzern mit starker internationaler Präsenz. Er wurde 1831 gegründet und gehört zu den weltweit führenden Versicherungen. Er ist in mehr als 60 Ländern vertreten. 2016 betrug sein durch Prämieneinnahmen erwirtschaftetes Gesamteinkommen mehr als 70 Milliarden €. Die Generali Group beschäftigt weltweit über 74’000 Mitarbeitende und betreut 55 Millionen Kunden. Damit ist sie Marktführerin in Westeuropa und wird auch immer bedeutender auf den Märkten Mittel- und Osteuropas sowie in Asien. 2017 zählte Corporate Knights die Generali Group zu den weltweit nachhaltigsten Unternehmen.

 

In der Schweiz steht Generali seit 140 Jahren für individuelle Versicherungslösungen in jeder Lebenslage. Fast eine Million Kundinnen und Kunden verlassen sich auf den zuverlässigen Schutz aus einer Hand: von Sach-, Rechtsschutz- und Lebensversicherungen bis zu umfassenden Vorsorgelösungen sowie attraktiven Fonds- und Bankprodukten. Die Generali Schweiz Holding hat zwei Sitze, einen in Adliswil und einen in Nyon. Rund 2’000 Mitarbeitende sorgen dabei für eine qualifizierte Beratung und ausgezeichneten Service.

 

Über F10 FinTech Incubator & Accelerator

 

Der F10 FinTech Incubator & Accelerator ist eine non-profit Organisation, die zusammen mit SIX, PwC, Julius Bär, Basler Versicherungen, Generali Schweiz, eny Finance und ERI Bancaire Startups unterstützt und zum Erfolg in FinTech, RegTech und InsurTech führt. Der Inkubator unterhält zudem eine weltweite Zusammenarbeit mit internationalen Finanzinstitutionen und arbeitet mit Schweizer Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Versicherung und Beratung zusammen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.f10.ch.

Download