Kontakt

24h-Schaden-Hotline

THSN Refugee Team: Integration durch Sport

Sport kann Leben verändern. Tadesse Abraham, der schnellste Marathonläufer der Schweiz, ist das beste Beispiel dafür. Gemeinsam wollen wir nun weiteren Läufern mit Flucht- oder Migrationshintergrund dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Deshalb lancieren wir das THSN Refugee Team. Hast auch du einen Flucht- oder Migrationshintergrund und lebst in der Schweiz? Möchtest du bei einem Laufteam mitmachen? Dann werde Teil des THSN Refugee Team!

Gemeinsam unterstützen «The Human Safety Net Switzerland Foundation» und Capacity seit zwei Jahren Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund dabei, ihr Potenzial zu entfalten und ihre unternehmerischen Fähigkeiten zu entdecken. Nun gehen wir mit dem THSN Refugee Team einen Schritt weiter. Denn angehende Unternehmer und Flüchtlinge, die professionelle Läufer werden wollen, haben vieles gemeinsam: Beruflich einen unabhängigen Weg einschlagen, Risiken auf sich nehmen und den Mitbewerbern im wahrsten Sinne des Wortes einen Schritt voraus sein.

Mehr Informationen zum The Human Safety Net.

 

 

Das Projekt

Zusammen mit Marathonläufer Tadesse Abraham und der Genfer Institution Hospice général lanciert «The Human Safety Net Switzerland Foundation» in der Westschweiz sein erstes Laufprojekt: das THSN Refugee Team. Alle Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund, die mitmachen möchten, sind willkommen. Mit der Gründung dieses Laufteams wollen wir in erster Linie jeder und jedem die Integration durch Sport erleichtern. Gleichzeitig wollen wir mit verschiedenen Aktivitäten all jene unterstützen, die eine professionelle Laufkarriere anstreben.

 

 

Für wen ist das THSN Refugee Team gedacht?

Das THSN Refugee Team steht allen Flüchtlingen und Migranten offen. Jene, die das Laufen zu ihrem Beruf machen möchten, finden dort erfahrene Coaches und Unterstützung auf allen Ebenen. Trainings und Workshops werden ebenso angeboten wie die Teilnahme an der «Refugee Running Trophy». Durch die «Refugee Running Trophy» dürfen die drei besten Läufer des THSN Refugee Team ein Trainingslager in Graubünden absolvieren.

 

Das THSN Refugee Team steht auch Flüchtlingen und Migranten offen, die keine Profikarriere anstreben. Zusammen mit Hospice général möchten wir den Austausch und die Integration durch Sport für alle fördern.

 

Ein paar Laufschuhe und etwas Motivation – das ist alles, was man mitbringen muss.

 

 

Unsere Trainings

Die Trainings finden ab dem 16. September 2020 in Genf im Sportzentrum Bout-du-Monde (neben der Tribüne) jeweils am Mittwoch um 17.30 Uhr und am Freitag um 18.45 Uhr statt. Sie werden rund eine Stunde dauern. Die Teilnehmer sind dabei in zwei Gruppen aufgeteilt: Profis und Amateure.

 

Falls du ein Probetraining absolvieren möchtest, kannst du einfach vorbeikommen oder dich hier anmelden.

 

 

Unsere Coaches

Tadesse Abraham hält mit 2:06:40 den Schweizer Rekord im Marathon, gewann in Amsterdam den Europameistertitel im Halbmarathon und belegte an den Olympischen Spielen in Rio den 7. Platz. Er bezeichnet sich als «grosser Bruder» des THSN Refugee Team.

 

Im ländlichen Eritrea geboren und 2004 als Flüchtling in die Schweiz gekommen, steht er für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte. Aus erster Hand weiss er, wie wertvoll Sport für die Integration sein kann. Umso wichtiger ist es ihm, nun etwas zurückzugeben. Deshalb engagiert sich Tadesse persönlich als Coach für diese Initiative. Er wird, wenn immer möglich, vor Ort mit dabei sein und Tipps aus dem Profisport weitergeben.

Der offizielle Coach von Tadesse Abraham und Vizeweltmeister über 800 Meter an den World Masters von 2015, Olivier Baldacchino, wird alle Trainings vom Mittwoch und Freitag leiten. Olivier Baldacchino ist seit über 20 Jahren als Sporttrainer tätig. Mit seinen Ratschlägen wird er schauen, dass die Läufer ihre Ziele erreichen. Zudem wird er ein zugeschnittenes Laufprogramm zusammenstellen und die Leistungen während und ausserhalb der Trainings verfolgen. 

 

 

Die Vorteile

Die Mitglieder des THSN Refugee Team profitieren nicht nur von wöchentlichen kostenlosen Trainings. Du geniesst auch viele andere Vorteile:

  • Gratisanmeldung für die Volksläufe der Generali Running-Tour
  • Preis der Refugee Running Trophy: Trainingslager in St. Moritz
  • Veranstaltungen, um sich mit anderen Läufern zu vernetzen
  • Für jene, die eine Profikarriere anstreben: Teilnahme an diversen Workshops

Unsere Partner

 

Neben unserem Hauptpartner, dem Hospice général, tragen Flag 21, Service Social International und Garmin zum Erfolg der Initiative bei.

 

Möchten auch Sie das Projekt unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns.