Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Dominic Lobalu, erstes Generali Running Talent

Dominic Lobalu ist ein Lauftalent mit eisernem Willen und arbeitet in schweisstreibenden Trainings an sich. Er kam 2019 in die Schweiz. Hier entdeckte ihn Tadesse Abraham, der schnellste Schweizer Marathonläufer und Botschafter von Generali Schweiz. Dank seiner vielversprechenden Leistungen bei Schweizer Wettkämpfen wird er als Generali Running Talent intensiv gefördert. Wir sind stolz darauf, mit diesem neuen Programm junge Sportlerinnen und Sportler mit Fluchthintergrund finanziell zu unterstützen. Wir möchten sie dazu ermutigen, ihre sportlichen Träume und Ziele zu erreichen. 

Photo credits : Urs Siegwart

« Frage dich, was du willst. Glaube an dich. Und verfolge dein Ziel mit Herzblut. Wenn es wirklich von Herzen kommt, wird es funktionieren. Denn das wird dir den nötigen Willen und die nötige Kraft geben. »

Wer ist Dominic Lobalu?

Dominic Lokinyomo Lobalu wird am 16. August 1998 in der kleinen Stadt Chukudum im Südsudan geboren. Mit neun Jahren muss er wegen des Bürgerkriegs aus seinem Land fliehen. Er findet in der kenianischen Stadt Kakuma Zuflucht. Als Waisenkind kommt er in eine Grundschule in der Gegend von Nairobi. Im Alter von fünfzehn Jahren beginnt er mit dem Laufsport. Dabei unterstützt ihn sein Lehrer. Er wird schnell bekannt und tritt schliesslich dem Kenya Refugee Athletes Team bei. Im Jahr 2017 nimmt er an der Leichtathletik-WM in London teil. Zwei Jahre später geht er mit demselben Team beim Harmony Genève Marathon für Unicef an den Start. Dabei nutzt er die Gelegenheit und setzt sich in der Schweiz ab. Im Kanton St. Gallen wird er Mitglied im Leichtathletik-Club LC Brühl und arbeitet mit Markus Hagmann als Coach zusammen.

 

Dominic ist ein fröhlicher junger Mann. Sein strahlendes Lächeln ist ansteckend. Seine hervorragenden Ergebnisse über alle Distanzen verdankt er seiner natürlichen Begabung für den Laufsport, aber auch seinem unerschütterlichen Willen. Er hat bereits ausserordentliche Erfolge gefeiert. In den kommenden Monaten wird er noch viele weitere feiern können. 

Sportliche Erfolge

  • 3000m in 7:49.31 in Meilen beim Meeting Meilen
  • 5000m in 13:34.18 in Luzern bei der World Athletics Continental Tour Silver Level Series
  • 10’000m in 28:32.72 in Uster bei den Schweizer Meisterschaften
  • Halbmarathon in 1:03:52 in Belp bei den Schweizer Halbmarathon-Meisterschaften 

 

 

 

Dominic, hast du schon immer davon geträumt, Profiläufer zu werden?

Nein, überhaupt nicht. Als kleiner Junge träumte ich davon, Fussball zu spielen. Aber damals wollten alle meine Freunde Fussballer werden. Mein Lehrer riet mir, zu laufen. Seine Argumente haben mich schliesslich überzeugt. Also habe ich mit dem Laufen angefangen. Ich war fünfzehn Jahre alt.

 

 

Erzähl uns ein bisschen von deiner Karriere und deiner Ankunft in der Schweiz.

Ich bin im Südsudan geboren. Dort habe ich einige Jahre gelebt. Leider war die politische Situation sehr kritisch. Deshalb musste ich aus meinem Heimatland fliehen. Ich habe dann mehr als zehn Jahre als Flüchtling in Kenia gelebt. Dort habe ich mit dem Laufsport begonnen und wurde Teil des Kenya Refugee Athletes Teams. Diese Mannschaft war vom International Olympic Committee anerkannt und ich konnte an internationalen Wettbewerben teilnehmen. Im Mai 2019 war ich in der Schweiz am Harmony Genève Marathon für Unicef und bin gleich im Land geblieben. Es war nicht einfach. Aber verschiedene Zentren für Asylbewerber in Vallorbe und Chiasso haben mich aufgenommen. Dort konnte ich sie von meiner Bereitschaft und meiner Fähigkeit überzeugen, ein professioneller Läufer zu werden. Sie stellten den Kontakt zu meinem Trainer Markus Hagmann her. Am 13. August 2019, drei Tage vor meinem einundzwanzigsten Geburtstag, bin ich nach St. Gallen gezogen. Ich bin Mitglied beim Leichtathletikverein LC Brühl. Ausserdem besuche ich eine Sprachschule.

 

 

Wie bist du Generali Running Talent geworden?

In den letzten Monaten habe ich Tadesse Abraham mehrmals bei verschiedenen Rennen in der Schweiz getroffen. Er hat mich angesprochen und wir haben uns kennengelernt. Tadesse erzählte mir vom THSN Refugee Team. Noch dazu brachte er mich mit Generali Schweiz in Kontakt. Ich freue mich mit dem Training zu starten und andere Läuferinnen und Läufern kennenzulernen. Den Co-Trainer in Zürich, Abdi Salam Ali, kenne ich bereits und freue mich auf ein Wiedersehen.

 

 

Was ist heute dein Ziel?

Seit einigen Jahren ist es mein Ziel, Rekorde zu brechen. Ausserdem möchte ich als erster Geflüchteter bei den bedeutendsten internationalen Wettbewerben Medaillen gewinnen. Natürlich möchte ich auch weiter in der Schweiz bleiben können. Und ich wünsche mir, von meiner Passion zu leben.

 

 

Welche Botschaft möchtest du jungen geflüchteten Menschen mitgeben?

Frage dich, was du willst. Glaube an dich. Und verfolge dein Ziel mit Herzblut. Wenn es wirklich von Herzen kommt, wird es funktionieren. Denn das wird dir den nötigen Willen und die nötige Kraft geben.

 

GENERALI RUNNING TALENT

Die besten Läuferinnen und Läufer des «THSN Refugee Teams» werden als «Generali Running Talent» intensiv gefördert. Generali Schweiz unterstützt diese Athletinnen und Athleten einerseits mit Know-how im Bereich Laufsport. Sie profitieren von regelmässigen Laufcoachings, individuellen Trainingsplänen und nehmen an einem Trainingscamp im Engadin teil. Zudem können die «Generali Running Talents» zahlreiche Workshops besuchen, die auf dem Weg zur Laufkarriere nützlich sind: Vom Umgang mit Medien über die professionelle Sponsorensuche bis hin zur Betreuung der eigenen Social-Media-Kanäle.  Andererseits unterstützt Generali Schweiz die Talente auch finanziell.