Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Arbeiten bis zur Erschöpfung: Wie Sie einen Burnout vermeiden

Stress am Arbeitsplatz ist ein zunehmendes Problem. Insbesondere junge Menschen leiden unter starkem Leistungsdruck und der Angst vor Jobverlust.

Über 25% der Erwerbstätigen in der Schweiz fühlen sich gestresst. Mit unseren Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf und einen klaren Verstand – schliesslich verbringen wir bis zu einem Viertel unseres Lebens mit Arbeiten.

 

Achten Sie mehr auf sich

Es passiert schnell, dass wir völlig in unsere Arbeitswelt eintauchen und die Welt um uns herum vergessen. Achtsamkeit lehrt uns, unsere Gedanken, Gefühle und unser Umfeld bewusst wahrzunehmen. Das erlaubt uns, im Hier und Jetzt zu leben und Anzeichen von Stress oder Ängsten frühzeitig zu erkennen. Achtsamkeit ist keine Hexerei. Yoga und Meditation helfen uns beispielsweise, regelmässig in uns zu gehen. Falls Sie sich mit Meditation nicht auskennen, können Sie die Headspace-App ausprobieren.

 

Verändern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten

Der Mensch ist, was er isst. Besonders bei Stress benötigt unser Körper die richtige Nahrung. Anhaltender Stress erhöht den Eiweissbedarf. Sie sollten also genügend mageres Fleisch, Fisch und Eier zu sich nehmen. Achten Sie auch darauf, sich nicht zu überessen – Stress entzieht unserem Verdauungssystem Blut.

 

Schränken Sie Ihren Koffeinkonsum ein

Das hört sich vielleicht schwierig an, aber versuchen Sie, Koffein zu reduzieren. Denn auf jedes Hoch folgt ein Tief. Ein Espresso oder ein Energydrink sorgen anfänglich für einen Energieschub. Aber langfristig gesehen rauben uns koffeinhaltige Getränke Energie. Trinken Sie Wasser anstelle von Kaffee und Energydrinks, wenn Sie durstig sind. 

 

Treiben Sie Sport

Wir betrachten Körper und Geist oft getrennt. Was wir mit unserem Körper tun, kann aber eine grosse Auswirkung auf unser geistiges Wohlbefinden haben. Regelmässiger Sport senkt Stresshormone und reduziert das Risiko für Depressionen und Angstzustände um bis zu 44%. Er steigert auch die Energie, verbessert den Schlaf, stärkt das Selbstwertgefühl und sorgt für einen klaren, ruhigen Verstand.

 

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hobbys

Wir arbeiten, um zu leben – und leben nicht, um zu arbeiten. Sie sollten sich also Zeit nehmen, um Ihren Hobbys nachzugehen oder etwas Neues zu lernen. So bauen Sie Stress ab und können Erfolgserlebnisse geniessen. Wenn Sie sich Zeit für Körper und Geist nehmen, sind Sie für die Herausforderungen Ihrer Arbeit besser gewappnet.