Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Wie Sie bei der Heimarbeit Ihre Produktivität steigern

Für manche ist Heimarbeit ein wahrgewordener Traum. Doch sie kann auch Nachteile haben. Auf der einen Seite haben Sie mehr Freiheit. Auf der anderen Seite besteht die Verlockung, sich vor der Arbeit zu drücken, da die Kontrolle fehlt. Wenn Sie es aber richtig anstellen, können Sie bei der Heimarbeit Ihre Produktivität steigern und gleichzeitig weniger lange arbeiten.

Das hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Wir erklären Ihnen, wie es geht.

 

Gehen Sie zu Ihrem gewählten Arbeitsplatz

Daheim zu arbeiten bedeutet: Sie können den ganzen Tag im Bett bleiben und in Ihrem Pyjama arbeiten, oder? Nicht, wenn Sie einen produktiven Tag haben möchten. Sich ordentlich anzuziehen und an einen bestimmten Ort zu gehen – Ihren Heimarbeitsplatz oder ein Café – versetzt Sie in den Arbeitsmodus. Und das hilft Ihnen, einen produktiven Tag zu haben. 

 

Teilen Sie Ihren Arbeitsplatz

Sie leisten einen Beitrag zur Umwelt, wenn Sie nicht mit dem Auto zur Arbeit fahren und stattdessen ein Co-Working-Angebot in Ihrer Nähe nutzen. Auch wenn dieser Trend in der Schweiz noch relativ neu ist: Sie finden in den meisten grossen Schweizer Städten bereits Co-Working-Arbeitsplätze. Und es gibt nicht nur Co-Working-Büros, sondern beispielsweise auch gemeinsame Arbeitsräume für kreative Berufe. Durch Co-Working können Sie die Räumlichkeit mit anderen teilen, Geld sparen und Ihre Kreativität steigern – und gleichzeitig die Umwelt schonen. Sie können Ihre Suche hier beginnen.

 

Erledigen Sie zuerst das Kreative

Beginnen Sie den Arbeitstag mit Ihrer schwierigsten, kreativsten Aufgabe. So können Sie Ihre Konzentration am Morgen optimal auszunutzen, bevor Ihre Energie abnimmt. Wenn Sie mit den komplizierten Aufgaben fertig sind, können Sie sich um die leichteren Tätigkeiten kümmern.

 

Konzentrieren Sie sich auf eine Sache 

Multitasking ist ein Mythos. Es bedeutet nichts anderes, als zwischen Aufgaben schnell hin- und herzuwechseln. Das beeinträchtigt die Denkleistung und mindert im Endeffekt die Produktivität. Sie sollten sich daher auf eine einzige Sache konzentrieren. E-Mails zählen zu den grössten Produktivitätskillern überhaupt. Überprüfen Sie Ihr Postfach also nicht zu oft: einmal vor der Mittagspause (nachdem Sie Ihre schwierigsten Aufgaben erledigt haben) und einmal am späteren Nachmittag reicht.

 

Wenn Sie bei der Heimarbeit keinen Zugriff auf Ihre E-Mails haben, sollten Sie eine automatische Antwort mit Ihrer Telefonnummer einrichten. So weiss jeder Bescheid und Sie können in dringenden Fällen kontaktiert werden. Meiden Sie ausserdem Social Media und andere digitale Ablenkungen. Wenn Ihnen das schwerfällt, können Sie eine App wie Freedom verwenden, um verlockende Websites und Apps vorübergehend zu blockieren.

 

Machen Sie Feierabend

Um Ihre Produktivität und Leistung zu maximieren, müssen Sie sich genügend erholen. Legen Sie Ihre Arbeitszeit fest, halten Sie sich daran – und vermeiden Sie jegliche Arbeit nach dem Feierabend. So sind Sie am nächsten Tag ausgeruht und können wieder die volle Leistung bringen.