Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Die besten Tipps für Millennials, die eine Frühpensionierung planen

Der Alltagstrott lässt viele von einer Frühpensionierung träumen. In der Schweiz liegt das Pensionsalter für Männer bei 65 und für Frauen bei 64 Jahren. Laut einer Umfrage ist eine Mehrheit der Wählerinnen und Wähler offen für eine leichte Erhöhung des Pensionsalters. Gleichzeitig tendieren immer mehr Millennials  zu einer vorzeitigen Pensionierung. Ein frühzeitiger Ausstieg aus dem Arbeitsleben erfordert allerdings eine sorgfältige Planung und konsequentes Sparen. Unsere Tipps helfen Ihnen, Geld auf die Seite zu legen und die ersten Schritte hin zu Ihrer Frühpensionierung zu unternehmen.  

 

Entscheiden Sie, wann Sie in den Ruhestand treten und was Sie dann tun möchten. Das hilft Ihnen bei der Berechnung, wie viel Sie sparen müssen. Denken Sie daran, verschiedene Phasen Ihres Ruhestands zu berücksichtigen. Am Anfang werden Sie wahrscheinlich aktiver sein. 

Sobald Sie wissen, wie viel Sie auf die Seite legen müssen, können Sie entscheiden, wie Sie diesen Betrag erreichen. Erstellen Sie eine Tabelle, um Ihre Einnahmen und Ausgaben zu verfolgen. Bestimmen Sie, was Sie wirklich brauchen. Hinterfragen Sie jede Ausgabe. Und legen Sie ein monatliches Budget fest. Seien Sie beim Sparen kreativ. Sie könnten zum Beispiel das Fitnessabo durch DVDs ersetzen und zu Hause trainieren. Beim Einkaufen könnten Sie einige der teureren Lebensmittel wie Fleisch oder Markenprodukte durch günstigere Alternativen ersetzen. So sparen Sie Geld und können gleichzeitig neue Rezepte ausprobieren. 

 

Nebenjobs oder ein passives Einkommen sorgen dafür, dass Ihr Kontostand steigt. Wägen Sie eine Selbstständigkeit ab. Machen Sie Ihr Hobby zum Nebenjob. Oder vermieten Sie Ihr Zuhause über Websites wie Airbnb. Grosse Risiken bergen auch grosse Chancen: Überwinden Sie Ihre Ängste und Selbstzweifel und setzen Sie Ihre tolle Geschäftsidee um. Der Lausanner Tej Tadi, der Gründer des berühmtesten Schweizer Start-ups Mindmaze, ist ebenfalls ein Millennial – und er wurde durch seine Idee zum Milliardär.

 

Um langfristig motiviert zu bleiben, können Sie eine Wunschliste mit Unternehmungen erstellen – und auf jede Einzelne hinsparen.