Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Flottenversicherung

Umfassender Schutz für Ihren Fuhrpark

Ob Dienstfahrzeuge, Baukräne oder Schwerlaster – wenn der Fuhrpark Rückgrat Ihrer Geschäftstätigkeit ist, wollen Sie ihn und die Fahrer im Schadenfall gut versichert wissen. Ihre Flottenversicherung bietet nicht nur hohe Flexibilität in der Ausstattung des Deckungsumfangs, sondern auch beim Flottenmanagement – damit Ihr motorisiertes Kapital optimal geschützt ist.

Ihre Vorteile

  • Optimale Leistungen durch Partnerschaften mit einem Glasbruchspezialisten, einem Netzwerk von Qualitätswerkstätten und Europ Assistance
  • Kein Prämienstufensystem
  • Insassenschutz
  • Parkschadenversicherung für Personenwagen
  • Prämienreduktion für Umweltbewusste

Die optimale Sicherheit für Sie und Ihren Fahrzeugpark

Neben der obligatorischen Haftpflichtversicherung bietet die Flottenversicherung eine

  • Teilkaskoversicherung für Schäden durch Diebstahl, Feuer, Elementarereignisse, Glasbruch, Vandalismus usw.
  • Vollkaskoversicherung mit Deckung bei Kollisionsschäden am eigenen Fahrzeug. Sie umfasst ebenfalls die Leistungen der Teilkaskoversicherung. Auf Wunsch kann auch eine Parkschadenversicherung abgeschlossen werden.
  • Unfallversicherung die Ihnen die Versicherung des Lenkers und/oder der Mitfahrenden, welche die versicherten Fahrzeuge benützen, ermöglicht.
  • Flottenassistance, die eine medizinische Betreuung der Mitfahrenden und/oder technische Strassenassistance an Fahrzeugen unter 3 500 kg (Personenwagen, Motorräder, Lieferwagen, Wohnanhänger, leichte Wohnmobile oder Anhänger mit einem Leergewicht unter 350 kg) bietet. Im Ausland ist sie maximal 90 Tage gültig.

 

Es gibt viele gute Gründe für den Abschluss der Flottenversicherung:

  • Überschussbeteiligung: Für die Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung wird die Überschussbeteiligung anhand der Grösse des Fahrzeugparks und der Schadenquote des Vertrags definiert.
  • Vereinfachte Verwaltung: Die Statistiken, Bestandsangaben sowie die automatische Anpassung der provisorischen Prämie an den Stand des Fahrzeugparks per 1. Januar ermöglichen eine bessere Nachvollziehbarkeit der Prämienentwicklung und erleichtern die Administration des Fahrzeugparks.

 

So funktioniert die Flottenversicherung – ein konkretes Beispiel

Die Gesellschaft „On the road“ besitzt drei Tochterunternehmen in Zürich, Lugano und Genf. Um die Buchhaltung zu vereinfachen, wünscht sie, dass jede Tochtergesellschaft die entsprechende Prämienrechnung für die jeweils verwendeten Fahrzeuge enthält. Generali entspricht dem Wunsch der Gesellschaft und bietet die Möglichkeit mehrerer Prämienzahler. Die Tochterunternehmen erhalten die ausstehende Prämienrechnung sowie eine definitive Abrechnung gemäss Status des Fahrzeugparks.

 

Die Details im Überblick

Welche Leistungen bietet die Flottenversicherung?

 

Damit können Sie rechnen:

Bei der Voll- und Teilkaskoversicherung arbeiten wir im Falle von Reparaturen oder Ersatz von Fahrzeugscheiben mit einem Glasbruchspezialisten zusammen.

 

Mit unserem Netzwerk von Qualitätswerkstätten, das für Personenwagen zur Verfügung steht, bieten wir einen Rundum-Service bei Schäden an der Karosserie. Natürlich stehen Ihnen diese beiden Leistungen kostenlos zur Verfügung.

 

Folgende Deckungsmöglichkeiten stehen ebenfalls zur Auswahl: Schäden an persönlichen und beruflichen Effekten, Cross Liability, Transport gefährlicher Ladungen, Verzicht auf das Rückgriffsrecht im Falle grober Fahrlässigkeit sowie Miete eines Ersatzfahrzeugs.

Wichtige Fragen

Die Versicherung gilt für Lenker, Halter und Mitfahrende.

Der Vertrag gilt ab dem auf dem Versicherungsvertrag angegebenen Datum und wird jedes Jahr stillschweigend um ein weiteres erneuert, sofern er nicht drei Monate vor Ablauf durch eine der Parteien gekündigt wird.

Alle Versicherungen (Haftpflicht, Kasko, Insassen und Flottenassistance) gelten in den folgenden Ländern: Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, alle Länder der EU und des EWR, Andorra und Kroatien. Für Fahrten in Ländern innerhalb Europas, die nicht EU/EWR-Mitglieder sind, ist bei der Gesellschaft eine Grüne Karte zu beantragen.

Die Prämienberechnung richtet sich nach dem gewählten Deckungsumfang und hängt von mehreren Kriterien ab, wie z.B.:

  • Anzahl der Fahrzeuge
  • Schadensatz
  • Tätigkeit des Unternehmens (Versicherungsnehmer)

Zusätzliche Optionen