Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Starthilfe für Flüchtlinge: Generali Schweiz lanciert Laufteam mit Tadesse Abraham

Sep 15, 2020.

Sozial benachteiligten Menschen eine Chance bieten. Das ist das Ziel der «The Human Safety Net Switzerland Foundation». Darum gründet die Stiftung von Generali Schweiz das «THSN Refugee Team», eine Laufgruppe für Flüchtlinge und Migranten. Der Schweizer Marathon-Rekordhalter Tadesse Abraham trainiert das Team. Neben der Laufgruppe unterstützt die Stiftung zudem Flüchtlinge dabei, ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Beide Initiativen fördern die Integration der Teilnehmenden.

Im Sport zählt die Leistung und die gemeinsame Leidenschaft, nicht die Herkunft. Die Integrationskraft des Sports hat Tadesse Abraham, schnellster Marathonläufer des Landes, selbst gespürt, als er 2004 als Flüchtling in die Schweiz kam. Nun möchte er seiner zweiten Heimat etwas zurückgeben.

 

Amateure, Profis und Coaches – eine gemeinsame Passion

Zusammen mit der «The Human Safety Net Switzerland Foundation» (THSN) von Generali Schweiz macht sich Tadesse Abraham für Flüchtlinge sowie für Migrantinnen und Migranten stark. Am 14. September 2020 lancierten sie in der Westschweiz das «THSN Refugee Team», eine Laufgruppe zur Integration von Flüchtlingen. Das Pendant in der Deutschschweiz ist für 2021 geplant. Trainiert wird das Team zweimal pro Woche durch Tadesse Abraham oder seinen Personal Trainer Olivier Baldacchino. Zwischen den Trainings erhalten die Läuferinnen und Läufer Aufgaben, die sie alleine oder in Gruppen meistern müssen. Und der Schweiss lohnt sich: Die schnellsten Teammitglieder trainieren nächstes Jahr mit Tadesse Abraham in St. Moritz. Dort absolvieren die Gewinner ein Höhentraining, das sie fit macht für die nächsten Wettkämpfe.

 

Das Team richtet sich an drei Zielgruppen:

  • Amateure
    Alle laufbegeisterten Flüchtlinge und Migranten sind im Team willkommen. Sie können im Training vom Austausch mit dem Team und den Coaches profitieren. Auf der Generali Running Tour quer durch die Schweiz gehen sie kostenlos an den Start verschiedener Läufe.
     
  • Professionelle Läufer
    Sie streben eine Karriere im Laufsport an. Die Coaches erstellen einen Trainingsplan für sie und unterstützen die Läufer dabei, das Beste aus sich herauszuholen. Zudem sind Workshops geplant, um den Läufern weitere wichtige Fähigkeiten zu vermitteln: Von der Sponsorengewinnung über Vertragsverhandlungen bis hin zum Medientraining.
     
  • Co-Coaches
    Sie möchten selbst Läuferinnen und Läufer trainieren. Tadesse Abrahams Personal Trainer Olivier Baldacchino teilt seine Erfahrungen mit ihnen. Und sie dürfen ihr Können auf der Generali Running Tour als Co-Coaches in der Vorbereitungsphase auf die Läufe unter Beweis stellen.

 

Vom Flüchtling zum Spitzensportler – eine Geschichte, die inspiriert

Tadesse Abraham wuchs im ländlichen Eritrea auf und weiss aus eigener Erfahrung um die integrierende Kraft des Sports: «Als Flüchtling in ein neues Land zu kommen ist eine Herausforderung. Ich kannte niemanden. Das System und die Gepflogenheiten waren mir fremd. Dank dem Marathonlaufen konnte ich rasch Kontakte zu Einheimischen knüpfen und lernte die Kultur und die Bräuche besser kennen».

Zusammen mit der «The Human Safety Net Switzerland Foundation» und der sozialen Institution «Hospice général» setzt sich Tadesse Abraham darum für junge Lauftalente mit ähnlichem Hintergrund ein: «Ein Tagesablauf mit fixen Trainingseinheiten, professionellen Strukturen und Gemeinschaftsgefühl: Das sind die Komponenten, aus denen unser Programm besteht. Ich möchte die Nachwuchsläuferinnen und -läufer dazu ermutigen, ihre Träume zu verfolgen».

 

Flüchtlinge als Unternehmer – nicht nur im Laufsport

Mit der «The Human Safety Net Switzerland Foundation» fördert Generali Schweiz Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund. Starthilfe leistet die Stiftung dabei auch mit dem Programm «The Human Safety Net For Refugee Start-Ups», das Flüchtlinge und Migranten bei der Gründung ihres eigenen Unternehmens unterstützt. «Wer sich selbständig macht, nimmt Risiken auf sich. Sei es als Spitzensportler oder als Gründer. Sie schlagen einen unabhängigen, anspruchsvollen Weg ein. Mit unserer Stiftung unterstützen wir Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund auf ihrem mutigen Weg in die Selbständigkeit», sagt Schirin Razavi, Präsidentin der «The Human Safety Net Switzerland Foundation».

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu:

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

 

Bilder zum Launch Event finden Sie hier.

 

 

ÜBER «THE HUMAN SAFETY NET SWITZERLAND FOUNDATION»

Die «The Human Safety Net Switzerland Foundation» von Generali Schweiz unterstützt Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund dabei, ihr eigenes Unternehmen zu gründen und fördert benachteiligte Familien mit Kindern. Gemeinsam mit den Partnerorganisationen «Capacity Zurich» und «Marie Meierhofer Institut für das Kind» setzt sich die Stiftung für diese Anliegen ein. Die Stiftung wurde 2019 von Generali Schweiz gegründet und ist das Fundament ihres sozialen Engagements in der Schweiz.

 

«The Human Safety Net» ist eine globale Initiative der Generali Gruppe. Weltweit werden damit 24 Programme in 21 Ländern unterstützt. Alle haben ein gemeinsames Ziel: Benachteiligten Menschen Chancen bieten, die ihnen ein besseres Leben ermöglichen.

 

ÜBER HOSPICE GÉNÉRAL

Hospice général ist eine öffentliche Einrichtung, die 1535 gegründet wurde und seither den Auftrag hat, hilfsbedürftige Personen in Genf zu unterstützen. Zuständig für die Sozialhilfe und die Unterstützung von Flüchtlingen und Migranten des Kantons Genf, empfängt und beherbergt Hospice général an ca. fünfzehn Standorten Asylsuchende, Flüchtlinge und Migranten. Einerseits wird den Betroffenen eine soziale und administrative Begleitung sowie eine finanzielle Unterstützung angeboten, andererseits können die Betroffenen Kurse, Ausbildungen und Aktivitäten zur beruflich-sozialen Eingliederung besuchen. Damit vereinfacht Hospice général die Integration in die Genfer Gemeinschaft.

 

ÜBER GENERALI

Generali ist eine der grössten Versicherungs- und Vermögensverwaltungs-gesellschaften der Welt. Unser 1831 gegründetes Unternehmen ist in 50 Ländern der Welt vertreten und verzeichnete 2019 ein Prämieneinkommen von insgesamt rund 70 Milliarden Euro. Mit fast 72‘000 Beschäftigten und 61 Millionen Kunden nimmt unsere Unternehmensgruppe in Europa eine führende Marktstellung ein und baut ihre Präsenz in Asien und Lateinamerika kontinuierlich aus. Wir wollen ein lebenslanger Partner für unsere Kunden sein und ihnen über unser konkurrenzloses Vertriebsnetz innovative, individuell abgestimmte Lösungen anbieten.

 

In der Schweiz gehen die Wurzeln von Generali auf das Jahr 1887 zurück. Heute ist die Generali (Schweiz) Holding AG mit zwei Hauptsitzen in Adliswil und Nyon sowie einem breiten Agenturnetz in der ganzen Schweiz vertreten. Der Versicherer hat rund eine Million Kunden und bietet Produkte für jede Lebenssituation an. Dazu zählen Sach-, Rechtsschutz- und Lebensversicherungen sowie Vorsorgelösungen. Zusammen mit Start-ups entwickelt Generali innovative Produkte. 2018 hat das Unternehmen als erster Schweizer Versicherer eine digitale Säule 3a lanciert.

Download