Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Sind Sie mit Ihrer Vorsorgeplanung auf Kurs?

Jun 15, 2020.

Niemand von uns kann vorhersehen, wie sein Leben im nächsten Jahr aussieht. Und schon gar nicht in fünf oder zehn. Darum ist es umso wichtiger, den Ruhestand und die Altersvorsorge frühzeitig zu planen. Nur so haben Sie die Gewissheit, dass Sie auf alles vorbereitet sind, was auf Sie zukommt.

Am besten informieren Sie sich so früh wie möglich und beginnen mit der Planung. Unsere Checkliste bringt Sie auf den richtigen Weg.

 

1. Wie viel brauchen Sie im Alter?

Wenn Sie den Beginn Ihrer Pensionszeit planen, rechnen Sie zunächst aus, wie hoch Ihr monatliches Zieleinkommen im Alter sein sollte (bei 3 – 5% Inflation jährlich). Damit müssen Sie sowohl den Lebensunterhalt und die Freizeit als auch Gesundheits- und Pflegekosten decken können.

 

 

2. Bestehende Pensions-, Spar- und Investitionsguthaben

Rechnen Sie aus, wie viel Ihre verschiedenen Konten im Pensionsalter einbringen sollten, wenn Sie im gleichen Stil leben möchten wie bisher. Denken Sie auch hier an Inflation, Steuern und mögliche Veränderungen in Ihrem Leben, und auch an die Richtlinien und AGB Ihrer Konten. Natürlich handelt es sich hierbei um eine Schätzung. Rechnen Sie also grosszügig, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommen kann.

 

 

3. Vorsorgelücke ausgleichen

Wer in Sachen Vorsorgeplanung schon längst aktiv ist, kann sich entspannen. Aber vielleicht erkennen Sie, dass sich in Ihrem Fall die Zahlen aus Schritt eins und zwei nicht decken. Vor allem, wenn Sie mit dem Sparen erst gerade begonnen haben. Dies ist kein Grund zur Panik. So ergeht es den meisten, wenn sie zum ersten Mal ihr Vermögen berechnen. Sehen Sie es vielmehr als eine Chance. Denn nun können Sie gegen diese Lücke gezielt angehen. Und damit zum nächsten Punkt ...

 

 

4. Falls Sie noch keine Altersvorsorge haben: jetzt einsteigen

Das geschieht zum einen über Ihren Arbeitgeber. Sie können aber auch privat vorsorgen. In jedem Fall ist dies der entscheidende erste Schritt in Ihrer Vorsorgeplanung.

 

 

5. Monatlich für die Pension sparen

Damit Ihre Pensionseinkünfte im Alter für alle Ihre Bedürfnisse reichen, müssen Sie jeden Monat einen bestimmten Betrag zur Seite legen. Etwa, indem Sie die regelmässigen Einzahlungen erhöhen oder überhaupt mit dem Sparen beginnen. Finden Sie heraus, wie hoch dieser Betrag sein muss. Sparen Sie entsprechend mehr, wenn Sie können. Eine Online-Rentenschätzung hilft Ihnen dabei.

 

 

6. Schulden abbauen

Wenn Sie sich die Beiträge für Ihre erhoffte Pension nicht leisten können, sollten Sie handeln. Das wichtigste ist, allfällige Schulden so schnell wie möglich zu bezahlen. Je länger Sie das hinauszögern, desto weniger können Sie sich die Pensionsbeiträge leisten. Und ohne Schulden werden Sie den Ruhestand umso mehr geniessen.

 

 

7. Lebensstil anpassen

Wenn Ihre Pensionsziele noch immer ausser Reichweite sind, lohnt es sich, wenn Sie Ihren Lebensstil ein wenig ändern. So sparen Sie sofort und behalten im Ruhestand den gleichen Lebensstandard. Vielleicht kommt auch eine kleinere Wohnung in Frage oder Sie arbeiten nach dem offiziellen Renten-Eintrittsalter noch Teilzeit.

 

 

8. Pensionsberatung nutzen

Wie Sie am besten für die Pensionszeit sparen oder wenn Sie eine zweite Meinung zu Ihrer aktuellen Planung möchten: Ein Profi kann Auskunft geben, ob Sie auf dem richtigen Weg sind.

 

 

9. Beiträge als Dauerauftrag

Das verringert nicht nur Ihren Aufwand, Sie bleiben auch im Plan und vergessen keine Einzahlungen. Wenn Sie über den Arbeitgeber versichert sind, zieht er den Pensionsbeitrag automatisch von Ihrem Lohn ab. Wenn Sie private Pensionsfonds haben, sollten Sie per Dauerauftrag von Ihrem laufenden Konto überweisen.

 

 

10. Sicherheitspolster für drei Monate

Wenn Sie in den Ruhestand gehen, kann es durchaus eine Weile dauern, bis das erste Geld auf dem Konto eintrifft. Legen Sie genügend zurück, damit Sie im Notfall problemlos über die Runden kommen.

 

 

11. Konten und voraussichtliche Einkünfte regelmässig überprüfen

Auch wenn Sie Ihre Beiträge bequem zahlen können, kann es sein, dass Sie überraschend doch ein höheres Alterseinkommen brauchen oder Ihre Anlagen weniger einbringen. Prüfen Sie darum Ihre Konten und Kalkulationen regelmässig nach und reagieren Sie, falls nötig. So bleiben Sie auf dem richtigen Weg.

 

Auch wenn die Pension in weiter Ferne scheint: Die richtige Planung zahlt sich aus. Hier erfahren Sie mehr zu unseren Vorsorge- und Vermögensprodukten.

AUSWAHL AN VORSORGEPRODUKTEN VON GENERALI