Kontakt

24h-Schaden-Hotline

The Human Safety Net for Refugees

Die Situation

Mehr als 50 Prozent der Neuankömmlinge in der Schweiz besitzen einen Hochschulabschluss. Doch sprachliche und kulturelle Hindernisse sowie die oftmals fehlende Anerkennung der bisherigen Laufbahn erschweren den Start im neuen Land. Zudem fehlen das soziale Netzwerk und die Kenntnisse, um sich im Schweizer Bildungssystem und auf dem Arbeitsmarkt zurechtzufinden. Ablehnung und Arbeitslosigkeit führen zu psychischen Problemen, sozialer Isolation und zur Abhängigkeit von staatlicher Fürsorge.

 

 

Unser Ziel

Die Fähigkeiten, die Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund mitbringen, sehen wir als Chance für unsere Gesellschaft. The Human Safety Net for Refugees fördert ihr Potenzial und ermutigt sie, ihre Qualitäten als Unternehmerinnen und Unternehmer zu entdecken und weiterzuentwickeln. Das Programm dauert vier bis zwölf Monate und beruht nebst der Vermittlung von Grundlagen auf Coaching und Mentoring. Damit ermöglichen wir einigen Teilnehmenden den Weg in die Selbständigkeit, anderen erleichtern wir den Zugang zum Arbeitsmarkt. Auch kleinere Startkredite werden angeboten. Die berufliche und soziale Integration durch Unternehmertum sowie der Austausch auf Augenhöhe sind wesentliche Merkmale des Programms. Und auch unsere Mitarbeitenden sind als Coaches und Mentoren tatkräftig mit an Bord.

 

 

Partner & Initiativen

Capacity: Talent- & Start-up-Inkubator

 

Unser Partner Capacity bringt Einheimische und Neuangekommene zusammen. Dabei steht der gemeinsame Kompetenzaustausch im Zentrum. Mit ihren beiden Entrepreneurship-Programmen fördert der Start-up-Inkubator das Talent von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund in der Schweiz. Die jeweils viermonatigen Programme bestehen aus einer Kombination von Mentoring, Workshops und Soft-Skills-Trainings. Dadurch sollen die angehenden Unternehmerinnen und Unternehmer die Fähigkeit erhalten, ein eigenes Unternehmen oder eine soziokulturelle Initiative in der Schweiz zu starten.

 

Im Launch-Programm werden den angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern die Grundlagen vermittelt, um ihre Start-up-Ideen zu entwickeln: Sie definieren ihren Projektrahmen und skizzieren die ersten Schritte der Prototypentwicklung. Nach dem Launch-Programm geht es für die Teilnehmenden ans Eingemachte: Im darauffolgenden Boost- und Elevate-Programm tritt die Businessidee in die Umsetzungsphase – von der Entwicklung von Businessplänen über Marketing- und Kommunikationsmassnahmen bis hin zu Budgetplanung und Buchhaltung.

 

Nebst den erworbenen Fähigkeiten lernen die Teilnehmenden die unternehmerische Seite der Schweiz kennen und bauen ihr soziales und berufliches Netzwerk auf.

 

 

Impact 2020

  • 29 Migranten und Flüchtlinge konnten von den Programmen profitieren.
  • 6 Teilnehmende haben eine Einzelfirma oder einen Non-Profit-Verein gegründet.
  • 2 Teilnehmende konnten erste Gewinne erwirtschaften.
  • 3 Teilnehmende haben Mikrokredite erhalten.
  • 5 Teilnehmende planen, ihr Business in den nächsten sechs Monaten zu starten.
  • 6 Teilnehmende haben einen neuen Job gefunden oder mit einer Lehre / einem Studium begonnen.

 

Mehr Informationen zu Capacity.