Kontakt

24h-Schaden-Hotline

5 Vorteile der Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Aug 3, 2020.

Viele erfolgreiche Geschäftsleute und zukunftsweisende Unternehmen schwören heute auf Mindfulness und Achtsamkeit. Dazu gehören Richard Branson, der Gründer von Virgin, ebenso wie Arianna Huffington, Gründerin der Huffington Post. Google bietet bereits jetzt Achtsamkeitsprogramme für seine Mitarbeitenden an. Auch Schweizer Unternehmen wie die Axpo verwenden einen Teil der Wochenarbeitszeit auf das Achtsamkeitstraining ihrer Angestellten. Dabei handelt es sich um eine einfache Technik mit Meditation und Atemübungen. Mit ihrer Hilfe können wir uns leichter auf den gegenwärtigen Augenblick konzentrieren. Hier erfahren Sie, wieso sie ein wirksames Mittel ist, um Konzentration, Produktivität und das allgemeine Wohlbefinden in Ihrem Team zu steigern.

 

 

Kreatives, innovatives Denken

Eine kurze Meditation oder Achtsamkeitsübung fördert nachweislich die Kreativität, indem sie den Geist für neue Gedanken öffnet. Sie hilft, klar zu denken, sich auf die neuen Ideen zu konzentrieren und sie zu verarbeiten. Das Unternehmen Disney war eines der Pioniere in Sachen Meditation am Arbeitsplatz. Dort fiel auf, dass es die Kreativität enorm steigerte, wenn die Mitarbeitenden zuvor über neue Lösungen meditiert hatten.

 

 

Konzentriert und aufmerksam dank Mindfulness

Im Büro gibt es viele Ablenkungen. Kollegen sind im Gespräch, Telefone klingeln. Oft ist es schwer, sich auf seine Aufgaben zu konzentrieren. Forschungen belegen, dass eine kurze Achtsamkeitsübung oder Meditation die Gedanken zentriert und die Aufmerksamkeit schärft. So arbeiten wir produktiver und können mehr erledigen.

 

 

Besserer Umgang mit Stress

Stress stört das körperliche und seelische Wohlbefinden. Die Mitarbeitenden sind weniger motiviert und produktiv, haben mehr Fehlzeiten und der Personalwechsel ist höher. Mehr Achtsamkeit senkt erwiesenermassen die Stresshormone, reduziert Entzündungen und verringert die Aktivität der Gehirnregion, die Stressreaktionen in Gang setzt.

 

 

Positiver Schwung

Wenn wir uns durch Achtsamkeitstechniken auf das Hier und Jetzt konzentrieren, werden uns negative Gedankengänge besser bewusst. Wir nehmen sie wahr und merken, dass sie die Wirklichkeit gar nicht richtig widerspiegeln. Mehrere unterschiedliche Studien zeigen, dass Achtsamkeit die Gefahr von Depressionen senkt und unsere Glückshormone verstärkt.

 

 

Klarer denken

Studien deuten darauf hin, dass Achtsamkeitsübungen uns mehr emotionale Klarheit schenken. Denn Achtsamkeit lehrt uns, den Kopf von allem Nebensächlichen zu befreien und uns auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren. Dann haben wir Zeit, innezuhalten, nachzudenken und die Situation zu bewerten.

 

Ihre Gesundheit sollte es Ihnen immer wert sein, jetzt und in Zukunft. Erfahren Sie mehr zu den Krankenversicherungen von Generali.

AUSWAHL AN PRODUKTEN VON GENERALI