Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Generali, ein «ausgezeichneter» Lehrbetrieb

Mrz 20, 2020.

Nach «Friendly Work Space» erhält Generali Schweiz eine weitere Auszeichnung als «Zertifizierter Lehrbetrieb».

'

Great Start. Von Lernenden empfohlen

«Alles in allem kann ich sagen, das hier ist ein sehr guter Ausbildungsplatz.»

 

98% Zustimmung der Lernenden von Generali

 

 

Ausbildungskultur im Fokus

Attraktive Ausbildungsplätze haben eines gemeinsam: Neben einer hohen fachlichen Ausbildungsqualität wird in diesen Betrieben auch eine echte Ausbildungskultur gelebt. Für einen Lernenden ist das WIE oft wichtiger als das WAS. Wo sich jemand angenommen, geschätzt und gefördert fühlt, steigen gleichzeitig die Freude am Beruf und das persönliche Engagement. Solche Lehrbetriebe werden von Lernenden empfohlen, so auch bei Generali Schweiz.

 

Was für unsere Lernenden schon lange klar war, wird nun durch «Great Start» offiziell bestätigt. Generali ist ein ausgezeichneter Lehrbetrieb und gehört schweizweit zu den besten Ausbildungsbetrieben. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und danken an dieser Stelle allen unseren Berufs- und Praxisausbildnern sowie Trainern der Academy, die mit ihrem täglichen Engagement zu diesem Erfolg beitragen.

 

 

Was ist «Great Start»?

Mit Great Start – dem Wettbewerb und der Auszeichnung für die besten Lehrbetriebe der Schweiz – wird eine Initiative gestartet zur weiteren Stärkung der guten Ausbildungs- und Arbeitsplatzkultur in der Schweiz. Die Unternehmen erhalten eine Rückmeldung zu ihren Stärken und Themenfeldern aus einer Befragung ihrer Auszubildenden. Der Austausch guter Ideen wird gefördert und die besten Ausbildungsunternehmen erhalten die verdiente Anerkennung in Form einer Auszeichnung als Great Start.

 

Das internationale Forschungs- und Beratungsunternehmen Great Place to Work® Schweiz (GPTW) steht hinter der Durchführung. Great Place to Work® hat Standorte in über 58 Ländern und befragt jährlich rund 7’000 Unternehmen und Organisationen für die weltweit grösste Studie zur Arbeitsplatzkultur.

 

 

Wie wird die Zertifizierung vergeben?

Die Auszeichnung «Zertifizierter Lehrbetrieb der Schweiz» wird nach einem einzigartigen Zertifizierungsverfahren vergeben, das die Darstellung des betrieblichen Ausbildungskonzeptes und das Feedback der Lernenden berücksichtigt. Bei der Erhebung setzt GPTW ein bewährtes Zwei-Perspektiven-Methoden-Instrumentarium ein:

 

1. Lernendenbefragung / Trust Index©

Basis der Zertifizierung ist das Feedback der Lernenden im Betrieb. Mit einem aus 27 Fragen bestehenden Fragebogen wird die Ausbildungskultur erhoben. Diese umfangreiche Befragung deckt verschiedenen Bereiche ab, die für einen ausgezeichneten Lehrbetrieb von Bedeutung sind.

 

2. Ausbildungskonzept

Ebenso bedeutend für eine erfolgreiche Gesamtbeurteilung ist das betriebliche Ausbildungskonzept. Generali hat hierzu ein 40-seitiges Ausbildungskonzept erstellt, das alle wichtigen Punkte beinhaltet.

 

 

Bewertungskriterien: Was muss erreicht werden?

Bei der Lernendenbefragung müssen für die Auszeichnung «Beste Lehrbetriebe der Schweiz» mindestens sieben von zehn Lernende im Durchschnitt aller Fragen zustimmen.

 

Beim Ausbildungskonzept werden bei der Beurteilung neben der Vielfalt der Massnahmen auch die Originalität und Kreativität der Ausgestaltung sowie das Ausmass der persönlichen Note von Massnahmen bewertet.

 

Generali erfüllt alle Kriterien vollumfänglich und liegt im Vergleich zum Benchmark (Vergleich mit allen zertifizierten Lehrbetrieben) 7% über dem Durchschnitt, mit einem Gesamt Trust Index Wert von 90%.