Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Schnelle Hilfe bei Hagelschäden

Mai 9, 2016. Posted in Services

Bis zu den fünf Eisheiligen Mitte Mai sind die Wetterverhältnisse noch wechselhaft. Auch Hagelstürme sind da keine Seltenheit. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Fahrzeug gegen Sturmschäden schützen und was zu tun ist, wenn eine Reparatur ansteht.

Sicher vor Wind und Wetter

Ein Unwetter mit Sturm und Hagel zieht oft ganz plötzlich auf. Häufig ist es dann schon zu spät, Ihr Fahrzeug noch unterzustellen. Achten Sie deswegen am Abend vorher auf den Wetterbericht und parken Sie Ihr Auto zur Sicherheit in der Garage. Auch dicke Wolldecken oder spezielle Schutzfolien helfen gegen Dellen in der Karosserie.

 

Erste Online-Hilfe

Wurde Ihr Auto doch von einem Hagelsturm getroffen, sollten Sie als erstes Folgeschäden vorbeugen. Decken Sie beispielsweise Risse in der Windschutzscheibe wasserdicht ab. Nehmen Sie dann direkt mit uns Kontakt auf. Den entstandenen Schaden melden Sie online unter generali.ch/hagel oder via Hagel-Hotline unter 0800 002 022 an.

 

Beratung vor Ort

Generali richtet nach schweren Hagelstürmen komfortable Drive-ins ein und bietet Kunden mit Voll- und Teilkasko-Deckung damit einen besonderen, kostenfreien Service. In den Expertenzentren beurteilt ein Sachverständiger innerhalb von 30 Minuten das Schadenausmass und plant mit Ihnen das weitere Vorgehen. Kleine Reparaturen erledigen wir direkt vor Ort. Ist dies nicht möglich, stellen wir Ihnen gerne einen Ersatzwagen zur Verfügung, während sich Ihr Auto bei unserer Partnergarage befindet. Statt einer Reparatur zahlen wir Ihnen auf Wunsch die entstandene Schadensumme noch im Drive-In aus.

 

Kommen Sie sicher und sorgenfrei durch die stürmische Zeit!