Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Zwei Bretter, die die Welt bedeuten: Generali fördert den Skisport

Dez 9, 2015. Posted in Diverses

Beim FIS Alpinen Skiweltcup treffen in diesem Jahr wieder die Besten der Besten aufeinander. Die Generali Gruppe ist hautnah mit dabei und fördert in der Saison 2015/16 insgesamt 32 Skirennen.

Fünf Monate, 89 Rennen und Spannung bis zum Ziel. Seit mehreren Jahren unterstützt Generali den FIS Alpinen Skiweltcup. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf Teamgeist, Inklusion und die Förderung von Nachwuchssportlern. In dieser Saison feiert der internationale Skiwettkampf sein fünfzigstes Jubiläum. Passend dazu werden die Athleten bei einer neuen Disziplin, dem Parallel-Riesenslalom für die Herren, ihre Kräfte messen. Insgesamt 32 Rennen unterstützt die Gruppe in dieser Saison: Wettkämpfe in Kanada, Schweden und Kroatien sind ebenso dabei wie das prestigeträchtige Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel, Österreich.

 

Fokus auf weibliche Athletinnen

Den Wintersport fördern wir auch über die einzelnen Rennen hinaus. Die «Charte du Sport responsable» des Unternehmens legt besonderen Wert auf gleiche Chancen für Athletinnen und Athleten. Deshalb setzen wir uns insbesondere für weibliche Wintersportlerinnen ein. Die Gruppe unterstützt beispielsweise das Team von Goldmedaillen-Gewinnerin Tina Maze und die Italienerin Federica Brignone. Brignone holte bereits zur Saisoneröffnung beim Riesenslalom in Sölden, Österreich ihren ersten Weltcup-Sieg. In den kommenden Wochen und Monaten werden die Athletinnen und Athleten weiter um den Gesamtsieg kämpfen. Generali begleitet sie auf ihrem Weg.