Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Grundversicherung der Krankenkasse: Wie vermeide ich eine Doppelversicherung?

Jul 13, 2022.

Das Gesetz schliesst eine Doppelversicherung bei der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkasse aus. Trotzdem kommt eine Doppelversicherung nicht selten vor. Das ist für Betroffene ärgerlich. Wie vermeiden Sie eine solche? Wie und bis wann müssen Sie kündigen? Und was müssen Sie bei einem Krankenkassenwechsel beachten? Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden Sie in unserem Artikel.

Jede Person mit Wohnsitz in der Schweiz muss bei einer Krankenkasse eine Grundversicherung abschliessen. Wenn Sie in die Schweiz ziehen, müssen Sie innerhalb von drei Monaten einer Krankenkasse beitreten. Auch Neugeborene müssen innerhalb von drei Monaten bei einer Krankenkasse versichert sein. Es sei denn, das Gesetz sieht eine Ausnahme vor. Davon gibt es aber nur sehr wenige.

 

Normalfall: Kündigung auf Ende Jahr

Sie können Ihre Grundversicherung ordentlich jedes Jahr mit einer Kündigungsfrist von einem Monat auf das Jahresende kündigen. Wichtig: Dabei ist der Zeitpunkt des Eintreffens des Kündigungsschreibens bei der Versicherung massgebend und nicht der Poststempel. Die Kündigungsfrist von einem Monat ist also dann eingehalten, wenn das Kündigungsschreiben am letzten Arbeitstag des Monats November bei der Krankenkasse eingegangen ist.

 

Um den Nachweis erbringen zu können, dass Sie Ihre Versicherung rechtzeitig gekündigt haben, empfehlen wir Ihnen eine Kündigung per Einschreiben. Hierfür können Sie unser Mustervorlage «Kündigung Grundversicherung Krankenkasse» verwenden. Prüfen Sie auch, ob Sie alle Prämien und Kostenbeteiligungen bezahlt haben. Denn ein Krankenkassenwechsel ist bei Ausständen nicht möglich.

 

Nach der Kündigung müssen Sie sich umgehend bei einer anderen Krankenkasse versichern lassen. Falls Sie die neue Grundversicherung nicht rechtzeitig abschliessen, bleiben Sie aber automatisch bei der bisherigen Krankenkasse versichert.

 

Kündigung bei ordentlicher Franchise

Die sogenannte ordentliche Franchise ist die tiefste Franchise, die Sie wählen können: Bei Erwachsenen sind das CHF 300.– und bei Kindern beträgt sie CHF 0.–. Wenn Sie zusätzlich zu dieser ordentlichen Franchise freie Wahl des Leistungserbringers haben, dann können Sie auch auf den 30. Juni kündigen. Hier gilt allerdings eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Der Versicherer muss Ihre Kündigung also spätestens am letzten Arbeitstag des Monats März erhalten haben.

 

Verwenden Sie für die Kündigung Ihrer Grundversicherung unsere Mustervorlage «Kündigung Grundversicherung Krankenkasse».

 

Kündigung bei unterjähriger Prämienerhöhung

Üblicherweise informieren die Krankenkassen bis Ende Oktober über die Prämien per 1. Januar des Folgejahres. Sind Sie mit der neuen Prämie nicht zufrieden, dann können Sie wie oben per Ende Jahr kündigen. Eine Prämienerhöhung ist aber auch unter dem Jahr möglich. Sollte Ihre Versicherung dies tun, dann haben Sie das Recht, auf Ende des Monats zu kündigen, bevor die neue Prämie in Kraft tritt.

 

Beispiel: Findet die Prämienerhöhung per 1. Juli statt, dann wird Sie die Versicherung bis zum 30. April darüber informieren. Kündigen können Sie dann bis Ende Mai. Verwenden Sie dazu unsere Mustervorlage «Kündigung Grundversicherung Krankenkasse».

 

Vorgehen bei Doppelversicherung

Das Gesetz schliesst eine Doppelversicherung bei der obligatorischen Grundversicherung aus. Deshalb kann das neue Versicherungsverhältnis grundsätzlich erst dann entstehen, wenn das bisherige beendet ist. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Versicherungsnehmerinnen und Versicherungsnehmer von zwei Krankenkassen Rechnungen erhalten. Der Grund dafür liegt oft in der Kommunikation unter den Krankenkassen. Denn der notwendige Informationsaustausch für einen Versicherungswechsel muss zwischen den Krankenkassen erfolgen.

 

Setzen Sie sich mit den Versicherungen in Verbindung, um den Sachverhalt zu klären. Die häufigsten Gründe für eine Doppelversicherung sind folgende:

  • Ihre bisherige Versicherung teilt Ihnen mit, dass Sie nicht oder nicht rechtzeitig gekündigt haben. In diesem Fall legen Sie den Sendungsnachweis der eingeschriebenen Kündigung vor. Sollten Sie tatsächlich nicht oder zu spät gekündigt haben, bleiben Sie bei der bisherigen Krankenkasse versichert. In diesem Fall können Sie nicht wechseln. Mit unserer Mustervorlage «Auflösung Doppelversicherung Krankenkasse» können Sie die Police bei der anderen Versicherung auflösen.
  • Die neue Versicherung hat den alten Versicherer nicht über die Aufnahme in ihre Krankenkasse informiert. In diesem Fall fordern Sie Ihre neue Krankenkasse auf, mit der bisherigen Krankenkasse Kontakt aufzunehmen und den Wechsel zu koordinieren. Bis dahin bleiben Sie bei der bisherigen Krankenkasse versichert und zahlen dort die Prämie. Aufgrund der versäumten Mitteilung haftet der neue Versicherer für eine allfällige Prämiendifferenz.
  • Sie haben noch offene Rechnungen und konnten deshalb Ihre Police nicht kündigen? Es kann sein, dass Sie der neue Versicherer dennoch in seine Krankenkasse aufnimmt. Dies liegt in der Regel an einer ungenügenden Kommunikation zwischen den Versicherern. In diesem Fall müssen Sie den neuen Versicherer darüber informieren, dass Sie an Ihre alte Versicherung gebunden sind und nicht wechseln können. Benutzen Sie dazu unsere Mustervorlage «Auflösung Doppelversicherung Krankenkasse».

 

 

Der Unterschied zur Krankenzusatzversicherung

Die Grundversicherung und die Zusatzversicherungen bei Krankenkassen basieren auf zwei unterschiedlichen Gesetzen. Die Informationen oberhalb gelten nur für die Grundversicherungen, nicht für die Zusatzversicherungen.

 

Eine Doppelversicherung bei Zusatzversicherungen ist durchaus möglich und zulässig und kann je nach Bedürfnis auch Sinn machen.

 

Auch die Kündigungsfristen und Kündigungstermine für Zusatzversicherungen weichen von denjenigen der Grundversicherung ab. Eine gleichzeitige Kündigung der obligatorischen Grundversicherung und der Zusatzversicherung ist deshalb eher selten möglich. Prüfen Sie bei einer Zusatzversicherung unbedingt die Kündigungsmodalitäten in Ihrem Versicherungsvertrag der Zusatzversicherung.

 

Als Kündigungsschreiben können Sie unsere Mustervorlage «Kündigung Zusatzversicherung Krankenkasse» verwenden.

 

In unserer Wissensdatenbank finden Sie weitere Mustervorlagen zu rechtlichen Themen. Einfach herunterladen und nutzen.

WEITERE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN