Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Kinderversicherung – Vorsorge für Ihre Kinder

Mai 19, 2022.

Kinder können noch nicht für sich selbst sorgen. Sie brauchen Schutz und eine Absicherung im Ernstfall. Kinderversicherungen sind da eine sinnvolle Vorsorgemassnahme. Vorsorgeexperte Burim Muji ist Produktmanager bei Generali und mit der Entwicklung von Vorsorgeprodukten vertraut. Er erklärt im Interview, warum die Kinderversicherung sinnvoll ist und welche Vorteile sie gegenüber dem Sparen auf dem Bankkonto bringt.

Burim, bitte erkläre kurz: Was ist eine Kinderversicherung?

B: Mit einer Kinderversicherung kann man einerseits das Kind umfassend gegen unvorhergesehene Ereignisse wie Krankheit oder Unfall und die damit verbundenen finanziellen Folgen absichern. Andererseits kann man damit auch Kapital für den Start ins Erwachsenenleben des Kindes aufbauen.

 

Dein Rat als Familienvater: Wie sorgt man optimal für Kinder vor?

B: Kinder sind gegen die finanziellen Folgen bei Invalidität unzureichend abgesichert. Daher ist es umso wichtiger, dass man Kinder dagegen zusätzlich schützt. Dazu empfehle ich, eine Erwerbsunfähigkeitsrente abzuschliessen, welche dem Kind ein zusätzliches Einkommen sichert.

 

Um Kapital aufzubauen, ist es sinnvoll, früh mit dem Sparen zu beginnen. Nehmen wir an, dass das Sparziel bei CHF 20’000 liegt. Wenn man dieses Ziel innerhalb von zwanzig Jahren erreichen möchte, so müsste man pro Jahr CHF 1’000 zur Seite legen. Möchte man innerhalb von zehn Jahren das Sparziel erreichen, so müsste man bereits CHF 2’000 pro Jahr zu Seite legen.

 

Eine weitere Möglichkeit ist das Sparen in Anlagefonds. Ich empfehle, ab Geburt des Kindes in Anlagefonds zu sparen anstatt mit einem konventionellen Konto. Der Grund dafür sind die zurzeit herrschenden tiefen Zinsen.

 

Zuletzt können auch Kinderzulagen zum Sparen genutzt werden, wenn eine Familie finanziell gut aufgestellt ist und sie die Kinderzulagen nicht für Kleidung, Windeln etc. ausgeben muss. In welcher Form man Geld sparen möchte, muss aber natürlich in jedem Fall einzeln betrachtet werden.

 

Vorsorge für Kinder: Burims Tipps

 

Tipp 1: Früh mit dem Sparen beginnen

 

Tipp 2: Sparen in Anlagefonds

 

Tipp 3: Kinderzulagen nutzen

Welche Vorteile siehst du bei einer Kinderversicherung gegenüber einem Bank-Fondssparplan?

B: Aus meiner Sicht ist der grösste Vorteil der Risikoschutz für das Kind. Im Vergleich zum Sparen bei der Bank ist bei der Kinderversicherung der Kapitalaufbau gesichert. Dank der Prämienbefreiung erreicht man das Sparziel für das Kind mit einer Versicherung in jedem Fall. Denn sollte ein Elternteil erwerbsunfähig werden oder sterben, zahlt die Versicherung die dafür nötigen Prämien weiter.

 

Welche Leistungen beinhalten Kinderversicherungen und worauf sollte man achten?

B: Die Leistungen können je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich sollten in einer Kinderversicherung aber die Absicherung und das Sparen enthalten sein. Dies ist aus meiner Sicht wichtig. Zudem sollte man auf Versicherungsbedingungen achten wie zum Beispiel: Was ist genau versichert? Welche Ausschlüsse gibt es? Ab wann und wie lange werden die Leistungen erbracht?

 

Wer kann eine Kinderversicherung abschliessen?

B: Die Kinderversicherung müssen nicht zwingend die Eltern abschliessen. Das können auch andere beliebige Personen wie Verwandte, Götti oder Gotti tun. Natürlich müssen die Eltern bzw. die gesetzlichen Vertreter zum Schutze des Kindes ihr Einverständnis geben.

 

Burim, bei Generali gibt es ebenfalls ein Produkt zur Kinderversicherung: die Kindervorsorge KIDS. Was beinhaltet diese?

B: Unsere Kindervorsorge KIDS ist eine modulare Lösung, die drei Vorsorgeprodukte zu einem Rundumpaket kombiniert. Sie verbindet vollumfänglichen Risikoschutz mit Kapitalaufbau und Cyberversicherung. Diese ist aus meiner Sicht in der heutigen digitalen Zeit enorm wichtig.

 

Kannst du die Module der Kindervorsorge KIDS genauer beschreiben?

B: Beim Risikoschutz ist die Basis eine Erwerbsunfähigkeitsrente inklusive Prämienbefreiung. So ist Ihr Kind optimal abgesichert, sollte Ihnen oder Ihrem Kind etwas passieren. Beim Sparen bauen Sie für Ihr Kind ein Kapital auf. Unsere Anlageexpertinnen und -experten investieren dabei Ihre Prämien in erstklassige Fonds. Sie können dabei zwischen drei Sparprofilen wählen: CAPITAL, CONTROL oder PROFIT – je nach Sicherheitsbedürfnis und Renditeerwartungen. Mit dem Baustein Cyberversicherung sichern Sie Ihr Kind gegen die Risiken des Internets ab.

 

In einer Umfrage haben wir herausgefunden, dass sich viele Schweizerinnen und Schweizer für nachhaltige Geldanlagen interessieren. Gibt es diese Möglichkeit auch bei der Kinderversicherung?

B: Besonders für unsere Kinder – also für unsere Zukunft – ist es wichtig, dass wir Nachhaltigkeit fördern. Innerhalb der erwähnten Sparprofile sind verschiedene Anlagemöglichkeiten wählbar. Das Sparprofil PROFIT lässt sich mit unserem nachhaltigen Anlageplan Tomorrow Invest verknüpfen. Dabei investieren wir in eine Auswahl börsengelisteter Unternehmen, die in den Bereichen Gesellschaft und Wirtschaft in Zukunft besonders prägend sein werden. All diese Unternehmen selektieren wir mit Fokus auf Nachhaltigkeit.

 

Und zum Schluss: Ab wie viel Franken ist man bei der Kindervorsorge KIDS dabei?

B: Bereits ab CHF 50 pro Einzahlung. Sehr sinnvoll kann auch eine Kombination von Bank und Versicherung sein. So kann man den Mindestbetrag in die Kindervorsorge KIDS investieren und zusätzlich ein Bankkonto führen, auf das man flexibel weitere Einzahlungen tätigt.

 

ÜBER DEN EXPERTEN

«Kinder sind unsere Zukunft. Mit der Kindervorsorge KIDS können wir ihre Zukunft nachhaltig absichern.»

 

Burim Muji, Product Management Life Expert, Generali Schweiz

Burim hat 2004 die kaufmännische Ausbildung bei Generali abgeschlossen. Seit seiner Ausbildung ist er für Generali tätig und hat 2013 berufsbegleitend den Bachelor in Betriebsökonomie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) erfolgreich abgeschlossen. Seit 2014 arbeitet er als Product Manager und ist für die Produktentwicklung im Bereich der Lebensversicherungen zuständig.

WEITERE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN