Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Wasserfahrzeugversicherung

Optimale Sicherheit auch auf dem Wasser

Alter Seebär oder Süsswassermatrose. Schlauchboot oder schnittige Yacht. Falls Ihr Schiff einmal auflaufen, in einen Sturm oder Unfall geraten und havariert werden sollte, bietet die Wasserfahrzeugversicherung umfassende Deckung. Europaweiter Schutz im Hafen, auf Flüssen und Seen oder auf den sieben Weltmeeren, ja sogar an Land. Sodass Sie rasch wieder in See stechen können.

Ihre Vorteile

  • Unsere Versicherung bietet Ihnen optimale Sicherheit - zu Wasser und auf dem Land
  • Kein Bonus-Malus-System für Haftpflicht und Vollkasko
  • Unfallschutz
  • Elementarschäden sind auch auf dem Wasser mitversichert

Der Versicherungsschutz für Sie und Ihr Wasserfahrzeug

Mit unserer Wasserfahrzeugversicherung können Sie von einem umfassenden Schutz für Schiffbesitzer und von einem attraktiven Preis- / Leistungsverhältnis profitieren.

  • Die Haftpflichtversicherung ist für viele Boote und Schiffe obligatorisch. Sie versichert Schäden, welche durch das Führen oder Halten eines Wasserfahrzeugs an Drittpersonen oder deren Eigentum entstehen.
  • Die Teilkaskoversicherung für Schäden durch Diebstahl, Feuer, Elementarereignisse (sowohl auf dem Land wie auch zu Wasser), Glasbruch und Vandalismus.
  • Die Vollkaskoversicherung besteht aus der Teilkasko und der Deckung von Kollisionsschäden. Der optimale Versicherungsschutz für Ihr Wasserfahrzeug.

 

Es gibt viele gute Gründe für den Abschluss unserer Wasserfahrzeugversicherung:

  • Geschleppte und gestossene Gegenstände sind automatisch mitversichert.
  • Elementarschäden sind auch dann gedeckt, wenn sich das Boot auf dem Wasser befindet.
  • Eine kurzfristige Ausweitung auf die Zone B (siehe unten) ist jederzeit möglich.

 

Wie funktioniert die Wasserfahrzeugversicherung? Ein konkretes Beispiel:

Nach einem heissen Sommertag geht ein heftiges Gewitter über dem Zürichsee nieder. Am nächsten Tag geht Herr Müller zum Hafen, wo sein Segelschiff stationiert ist. Dort stellt er fest, dass sein Schiff während dem Unwetter beschädigt wurde und gesunken ist und nur noch die Mastspitze aus dem Wasser ragt. Dank seiner Teilkaskoversicherung kann Herr Müller beruhigt sein, denn Generali übernimmt die Reparaturkosten. Dazu kommen auch die Bergungs- und Transportkosten bis zur Werft, wo das Segelboot repariert wird. Wenige Tage später kann Herr Müller das Sommerwetter wieder auf dem See geniessen.

 

Die Details im Überblick

Welche Leistungen bietet die Wasserfahrzeugversicherung?

 

Neben der Haftpflicht-, Teil- oder Vollkaskoversicherung können Sie Ihre Police durch eine Unfallversicherung ergänzen. Werden Passagiere bei einem Unfall verletzt, werden Leistungen sofort, unbürokratisch und unabhängig von der Schuldfrage erbracht. Sie können Ihre Police durch folgende Deckungen ergänzen:

  • Persönliche Effekten
  • Haftpflicht-Ansprüche von geschleppten Wasserskifahrern
  • Transport des Wasserfahrzeugs
  • Versicherung des Beiboots

Wichtige Fragen

Die Versicherungsnehmer, der Eigentümer, der Halter sowie jeder Führer oder Benutzer (einschliesslich Besatzungsmitglieder sowie übrige Hilfspersonen) des versicherten Fahrzeugs. Die durch das Fahrzeug geschleppten Wasserskifahrer sind auch versichert.

Der Vertrag gilt ab dem auf dem Versicherungsvertrag angegebenen Datum und wird jedes Jahr stillschweigend um ein weiteres Jahr erneuert, sofern er nicht drei Monate vor Ablauf durch eine der Parteien gekündigt wird.

Je nach Wahl gelten alle Versicherungen (Haftpflicht-, Kasko- und Unfallversicherung in den folgenden Bereichen:

  • Zone A: Europäische Binnengewässer einschliesslich Flüsse, Kanäle und damit verbundene Seehäfen bis zu deren äusserster Mole oder bis zu deren Seegrenze.
  • Zone B: Wie A, zusätzlich Gewässer der Ostsee, Finnischer und Bottnischer Meerbusen, Kattegatt und Skagerrak, Nordsee, Ärmelkanal, irische See sowie die daran anschliessenden atlantischen Gewässer innerhalb der Verbindungslinie 6° Nord einschliesslich Bergen, 2° West, 2° Nord sowie das Mittelmeer einschliesslich der Meerengen und anschliessenden Binnenmeere.
  • Zone C: Weltweit.

Die Prämienberechnung richtet sich nach dem gewählten Deckungsumfang und hängt von mehreren Kriterien ab, wie:

  • Örtlicher Geltungsbereich (Zone)
  • Preis des Wasserfahrzeugs
  • Bauart (z.B. Einkörperschiff, Mehrrumpfboot)
  • Motorleistung
  • Segelfläche
  • Verwendung

Zusätzliche Optionen