Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Wenns mal nicht rund läuft: Die häufigsten Rechtsprobleme von Wohneigentümern

Mrz 23, 2020.

Der Baum des Nachbarn versperrt Ihnen die Sicht, der Handwerker hat gepfuscht und Jugendliche haben Ihren Gartenzaun zerstört: Als Eigenheimbesitzer müssen Sie sich mit den unterschiedlichsten Rechtsfragen auseinandersetzen. Das sind die häufigsten Probleme und Tipps, wie man sie effizient lösen kann.

Die häufigsten Streitigkeiten. Die besten Lösungen.

Sie haben ein Haus oder eine Wohnung gekauft? Wir gratulieren! Als Eigenheimbesitzer ändert sich für Sie vieles, insbesondere auch die Rechtslage. Sie tragen mehr Verantwortung als früher und werden öfters mit rechtlichen Fragen und Uneinigkeiten konfrontiert. Es sind immer wieder dieselben Situationen, die bei Haus- oder Wohnungseigentümern zu Rechtsstreitigkeiten führen. Plötzlich müssen Sie sich mit Themen wie Werkverträge, Bau- oder Nachbarrecht auseinandersetzen.

 

Doch wenn Ihnen klar ist, wo die Stolpersteine liegen, können Sie diese im besten Fall umgehen. Sollte es trotzdem zu Problemen kommen, ist es wichtig zu wissen, wie und wo Sie sich wehren können. Generell gilt: Holen Sie sich bei Streitigkeiten das Fachwissen eines Rechtsexperten. Eine gute Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie nicht nur finanziell. Sie gibt Ihnen dank ihrem grossen Erfahrungswissen auch Tipps und Empfehlungen, wie Sie Probleme präventiv vermeiden.

Wenn der Nachbar Ärger macht

Er will sein Haus neben Ihrem Grundstück ausbauen und ignoriert Grenzabstände. Seine Eiche ist mittlerweile so hoch, dass sie Ihnen die Sonne raubt. Oder feiert er laute Partys und sein Grillrauch zieht in Ihr Schlafzimmer? Was als freundliche Reklamation beginnt, kann vor Gericht enden.

 

Das Thema Grenzabstände führt in einen Gesetzesdschungel, der durch unterschiedliche Artikel und das öffentliche Baurecht bestimmt wird. Lassen Sie sich Ihre persönliche Situation von einer Fachperson erklären.

 

Wenn der Nachbar Emissionen verursacht, die Sie nicht länger akzeptieren wollen, kommen nachbarrechtliche Regelungen zum Zug. Ein Experte muss entscheiden, ob die Emissionen übermässig sind oder nicht. Generell gilt: Nachbarschaftsstreitigkeiten sind heikle Themen, weil sie auf einer persönlichen Ebene stattfinden. Ein Gerichtsurteil schafft das zwischenmenschliche Problem nicht aus der Welt. Versuchen Sie, mit Unterstützung einer professionellen Mediation einen Kompromiss zu finden. 

 

Wenn sich Stockwerkeigentümer streiten

In seinen eigenen vier Wänden können Sie machen, was Sie wollen. Aber wenn es um Grünflächen, Hausflure oder Fassaden geht, entscheidet die Eigentümerversammlung als Ganzes. Gemeinsam mit anderen müssen Sie sich einigen, wie Unterhalt, Kosten und Pflichten zu regeln sind. Die rechtlichen Grundlagen dazu finden Sie unter anderem im ZGB. Es lohnt sich, das Reglement und die Statuten der Stockwerkeigentümergemeinschaft gut zu lesen, denn im Normalfall beantwortet es alle wichtigen Fragen.

 

Wenn Handwerker pfuschen

Die Platten im Bad fallen von der Wand, das Fenster lässt sich nicht richtig schliessen, die Fugen haben Risse. Beim Bauen oder Umbauen sind viele Handwerker involviert, die im Rahmen eines Werksvertrags beauftragt wurden – entweder von Ihnen oder von der Bauleitung. Wenn Sie Mängel feststellen und es zu Diskussionen kommt, können Sie eine Expertise erstellen lassen. Suchen Sie wenn immer möglich eine aussergerichtliche Einigung mit den Verursachern. Das spart Nerven, Zeit und Geld.

 

Diese und ähnliche Fälle können jedem Wohneigentümer zustossen. Rechtsexperten von Fortuna Rechtsschutz helfen Ihnen dabei, die beste Lösung für Ihr Rechtsproblem zu finden. Mit einer Rechtsschutzversicherung, die Sie umfassend unterstützt.

Der Autor

 

Florian Probala, Head Products, Projects & Controlling Fortuna RVG, Fortuna Rechtsschutzversicherung.

 

Die Fortuna Rechtsschutzversicherung ist eine Tochtergesellschaft der Generali (Schweiz) Holding AG