Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Sorglos in die Ferien – schützen Sie Ihr Heim vor Einbrüchen

Jul 8, 2022.

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Das wissen leider nicht nur Familien, sondern auch Einbrecher, die sich die Abwesenheit zunutze machen. Wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung richtig vor einem Einbruch schützen und was Sie tun können, wenn es doch zu einer bösen Überraschung kommt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Vorbereitung ist alles – Wohnung und Haus richtig vor Einbruch schützen

Am sichersten ist Ihr Hab und Gut vor Einbrechern, wenn der Eindruck erweckt wird, dass Sie nach wie vor zu Hause sind und Ihr Heim nicht leer steht. Folgende Massnahmen können Sie treffen, um Ihre Abwesenheit nicht zu verraten:

 

Bitten Sie Nachbarn um Hilfe

Einer der grössten Hinweise darauf, dass Sie abwesend sind, ist ein voller Briefkasten. Quillt dieser von Zeitungen und Briefen über, ist sofort klar: Die Bewohner sind nicht zu Hause. Eine willkommene Einladung für Einbrecher. Bitten Sie daher Nachbarn oder Freunde darum, den Briefkasten regelmässig zu leeren. Sie können Briefe und Pakete auch zurückbehalten lassen. Die Post bewahrt dann während Ihrer Abwesenheit alles sicher für Sie auf und stellt es zu, sobald Sie wieder zu Hause sind.

 

Wenn Ihre Nachbarn den Briefkasten für Sie leeren und vielleicht auch die Pflanzen giessen, dann bitten Sie sie darum, ab und zu die Rollos oder Fensterläden zu öffnen und zu schliessen. Auch dies täuscht Ihre Anwesenheit im Haus vor.

 

Mit Zeitschaltuhren Licht und Fernseher laufen lassen

Abends ist eine besonders beliebte Zeit für Einbrecher. Eine dunkle Wohnung ist ein fast sicheres Zeichen dafür, dass niemand zu Hause ist. Mit Zeitschaltuhren können Sie in der Dämmerung das Licht im Wohnzimmer und in der Küche anschalten und auch den Fernseher laufen lassen. Das schreckt Einbrecher ab.

 

Die Tür schliessen reicht oft nicht aus – erschweren Sie Einbrechern den Zugang

Türen und Fenster müssen bei jeder noch so kurzen Abwesenheit fest verriegelt sein. Auch die Fenster in den oberen Stockwerken. Ein gekipptes Fenster ist eine willkommene Einladung für Einbrecher. Verstauen Sie ausserdem Leitern und andere potenzielle Einbruchshilfsmittel in einer verschlossenen Garage. Wenn möglich, schliessen Sie auch das Gartentor ab. Auf keinen Fall sollten Sie vergessen, Garage und Kellertür abzuschliessen.

 

Lassen Sie eine Alarmanlage einbauen und vergessen Sie nicht, diese zu aktivieren. Es gibt auch Attrappen. Allerdings täuschen diese nicht jeden Einbrecher.

 

Halten Sie Ihre Abwesenheit geheim – auch im Internet

Nachbarn und Freunde dürfen Sie natürlich über Ihre geplanten Ferien informieren. Und sollten Sie sogar. Denn wachsame Nachbarn haben schon manchen Einbruchsversuch verhindert. Allerdings sollten Sie vorsichtig sein, wem Sie alles erzählen, dass Sie in den Urlaub fahren. Posten Sie nicht öffentlich auf Social Media, wann und wie lange Sie abwesend sind. Es gehört auch kein Zettel an den Briefkasten als Information für den Briefträger oder mögliche Besucher. Falls Sie einen Anrufbeantworter besitzen, erwähnen Sie auf keinen Fall in der Ansage, dass Sie länger im Urlaub sind. Geben Sie lediglich an, dass Sie momentan nicht ans Telefon gehen können.

 

Seien Sie für den Notfall vorbereitet

Selbst wenn Sie alle oben erwähnten Punkte befolgen, könnten Sie trotzdem Pech haben und nach dem Urlaub Ihre Wohnung durchwühlt vorfinden. Wichtig ist, dass Sie im Vorhinein den möglichen Schaden begrenzen. Bargeld und Wertsachen gehören in einen Safe oder gar in ein Bankschliessfach. Auch wichtige Dokumente sollten Sie nicht unbeaufsichtigt liegen lassen. Das gilt nicht nur während der Urlaubszeit.

 

Es passt jedoch nicht alles in einen Tresor. Versichern Sie deshalb Ihr Hab und Gut gegen Diebstahl mit unserer Hausratversicherung. Wenn Sie auch unterwegs gegen Diebstahl abgesichert sein möchten, können Sie diese Zusatzoption in Ihre Hausratversicherung einschliessen.

WEITERE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN