Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Nutzungsbedingungen

1. Allgemeines

Zur Generali Gruppe Schweiz (nachfolgend die GGS) gehören unter anderem die Versicherungsgesellschaften Generali Personenversicherungen AG, Generali Allgemeine Versicherungen AG sowie die Fortuna Rechtsschutz-Versicherungs-Gesellschaft AG. Die nachfolgend beschriebenen Kundenportal-Dienstleistungen beziehen sich auf diese Gesellschaften (nachfolgend die GGS Gesellschaften).

Die GGS stellt ihren Kunden[1] ein kostenloses, kennwortgeschütztes und individualisiertes Kundenportal zur Verfügung, über das sie verschiedene Dienstleistungen anbietet, wie beispielsweise:

 

- Kundenkontaktinformationen auf einen Blick
- Versicherungen auf einen Blick
- Infos und Status zu Prämienzahlungen
- Im Schadenfall den Status der Fallbearbeitung
- Prämienkalkulator für neue Versicherungsangebote: Prämien direkt berechnen und speichern

 

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der GGS hinsichtlich der Anwendung des GGS Kundenportals (nachfolgend Kundenportal oder Portal). Sie gelten als anerkannt, wenn der Nutzer die Bedingungen bei der Registrierung im Kundenportal oder in einer Smartphone-Applikation (nachfolgend App) ausdrücklich akzeptiert hat.

 

 

  1. 2. Technischer Zugang

Der Benutzervertrag kommt nach Einreichung eines Antrags (online oder per Post) durch Zusendung des Initialpassworts durch die GGS zustande und setzt ein gültiges Versicherungsvertragsverhältnis mit einer GGS Gesellschaft voraus.

Der technische Zugang erfolgt über das Internet via einen vom Kunden ausgewählten Internetprovider. Der Kunde muss einen Webbrowser bzw. eine Webbrowser-Version installiert haben, die von der GGS unterstützt wird. Benützt der Kunde eine nicht oder nicht mehr unterstützte Webbrowser-Version, kann es sein, dass das Portal nicht oder nur teilweise genutzt werden kann.

 

Wer sich mit erfolgreicher Anmeldung am Kundenportal legitimiert, gilt gegenüber der GGS als zur Nutzung des Portals und der darin angebotenen Dienstleistungen berechtigt. Er gilt auch als berechtigt, für die unter dem Benutzervertrag geführten Policennummern Abfragen oder Mutationen zu tätigen, Offerten zu bestellen, Dokumente zu bestellen oder Anträge einzureichen.

Kommt es nach der Anmeldung im Verlaufe einer Onlinesitzung nach einer bestimmten Zeit auf dem Kundenportal zu keinen weiteren Aktivitäten, wird der Zugang aus Sicherheitsgründen automatisch beendet und es muss eine neue Anmeldung erfolgen.

 

 

  1. 3. Sorgfaltspflichten

Die Zugangsdaten sind durch den Kunden geheim zu halten und gegen die missbräuchliche Verwendung durch Unbefugte zu schützen. Insbesondere sollen Passwörter nicht aufgeschrieben oder ungeschützt auf einem Endgerät abgelegt werden. Der Kunde trägt alle Folgen, die sich aus einer unbefugten Verwendung seiner Legitimationsmerkmale ergeben.

Im Falle einer Nutzung mobiler Endgeräte meldet sich der Kunde mit seiner Mobiltelefonnummer bei der GGS an. Er bestätigt damit, rechtmässiger Nutzer und Verfügungsberechtigter dieser Nummer zu sein. Der Kunde schützt sein Mobiltelefon samt SIM-Karte vor unbefugtem Zugriff mittels PIN oder Gerätecode und vermindert damit das Risiko, dass sein Mobiltelefon für missbräuchliche Aktivitäten verwendet wird.

Für die Nutzer der App gelten zusätzlich die folgenden Sorgfaltspflichten:

  • Das Passwort für die App ist geheim zu halten und gegen missbräuchliche Verwendung durch Unbefugte zu schützen.
  • Besteht Grund zur Annahme, dass unberechtigte Dritte Kenntnis vom Passwort erhalten haben, so ist dieses unverzüglich zu ändern.
  • Allfällige Updates der GGS sind durch den Nutzer umgehend zu installieren.

 

Besteht der Verdacht, dass Legitimationsmerkmale in unbefugte Hände geraten sind, hat der Kunde nicht nur sein Passwort zu ändern, sondern auch die GGS zu benachrichtigen: Kontaktcenter +41(0) 800 881 882

Änderungen von Wohn- oder E-Mail-Adresse, Bankverbindung sowie weiteren persönlichen Daten sind durch den Kunden umgehend im Portal zu erfassen. Die Korrespondenz der GGS erfolgt rechtsgültig an die im System hinterlegte aktuelle Adresse.

Lädt der Kunde Dokumente aus dem Portal auf sein Endgerät hinunter, muss er selbst für die nötige Sicherheit sorgen. Sobald ein Dokument den geschützten Bereich der GGS verlässt, ist diese nicht mehr für die Sicherheit zuständig.

 

 

  1. 4. Sicherheitshinweise

Der Zugang zum Kundenportal erfolgt über das Internet. Zum Schutz der Kundendaten wird die Internetverbindung beim Login und während der Kundensitzung auf dem Portal durch eine SSL-Verschlüsselung (SSL: Secure Socket Layer) abgesichert. Selbst wenn die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Endgerät dem neuesten Stand der Technik entsprechen, kann keine absolute Sicherheit gewährleistet werden. Der Kunde wird darum von der GGS insbesondere auf die folgenden Risiken aufmerksam gemacht:

  • Zum Schutz vor Viren wird empfohlen, das Endgerät mit einer dem jeweiligen Stand der Technik entsprechenden Sicherheitssoftware auszurüsten.
  • Bei der Verwendung von WLAN wird empfohlen, dieses mit einem Passwort zu schützen.
  • Es wird überdies empfohlen, das Kundenportal nicht über ein öffentliches WLAN zu nutzen.

Im Rahmen der für den Datenaustausch zwischen der GGS und dem Kunden genutzten Internetverbindung ist es möglich, dass Daten unkontrolliert auch grenzüberschreitend übermittelt werden können, selbst wenn Sender und Empfänger in der Schweiz sind. Die GGS behält sich vor, nach der Feststellung von Sicherheitsrisiken den Zugang zum Kundenportal vorübergehend zu sperren.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der vom Kunden gewählte Internetprovider den Datenverkehr analysiert. Es ist deshalb möglich, dass die Aktivitäten des Internetbenutzers nachvollzogen werden können.

 

 

  1. 5. Verantwortlichkeiten und Haftung

Die GGS übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Informationen und Daten, die über das Kundenportal erhältlich sind. Im Weiteren besteht auch keine Gewähr für jederzeitige Verfügbarkeit des Kundenportals.

Die schuldhafte Verletzung der Sorgfaltspflichten gemäss vorstehender Ziffer 3 kann eine entsprechende Haftung des Kunden auslösen.

Die GGS übernimmt keine Haftung für den Netzbetreiber.

Die Haftung der GGS für Schäden, die dem Kunden durch Übermittlungsfehler, technische Mängel, Störungen, Verzögerungen oder Unterbrüche beim Betrieb des Kundenportals sowie durch Überlastung des Netzes entstehen, ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Bei schwerwiegenden Angriffen auf die IT-Systeme der GGS und einer damit verbundenen notwendigen Schliessung des Kundenportals übernimmt die GGS für daraus resultierende Schäden keine Haftung.

Die GGS haftet nicht für mittelbare Schäden und Folgeschäden, insbesondere entgangenen Gewinn und Reputationsschäden infolge Verwendung des Portals.

 

 

  1. 6. Datenschutz/Datenbearbeitung

Die GGS stellt durch geeignete technische und organisatorische Massnahmen sicher, dass die personenbezogenen Daten des Kunden vor unbefugtem Zugriff geschützt sind und absolut vertraulich behandelt werden. Die Vorgaben der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung erfüllt die GGS jederzeit. Die Informationen und Dokumente, welche dem Kunden über das Portal gezeigt werden, stammen aus verschiedenen Systemen der GGS und bleiben so lange sichtbar, wie der Kunde online zugeschaltet ist.

Der Versicherungsnehmer und die versicherte Person (falls abweichend vom Versicherungsnehmer) ermächtigen die GGS, die Daten zu erheben, zu bearbeiten, zu übertragen und zu speichern. Die der GGS abgegebenen Personendaten können von ihr für statistische Auswertungen, für Kundenzufriedenheitsumfragen sowie für Marketing- und Werbezwecke verwendet werden. Gegenüber Dritten bleibt der Datenschutz gewährleistet. Eine allfällige Weiterleitung an involvierte Dritte im In- und Ausland, insbesondere an andere Gesellschaften der Generali Gruppe, ist erlaubt. Die Daten werden von der GGS elektronisch oder physisch in geschützter und vertraulicher Form aufbewahrt. Der Versicherungsnehmer und die versicherte Person haben das Recht, von Generali über die Bearbeitung der sie betreffenden Daten die gesetzlich vorgesehenen Auskünfte zu verlangen. Im Übrigen richtet sich der Datenschutz nach dem Bundesgesetz vom 19. Juni 1992 über den Datenschutz.

 

 

  1. 7. Google Analytics und weitere Anwendungen

Diese App benutzt Google Analytics, Google AdWords Conversion Tracking und Google Remarketing. Google Analytics sammelt Daten, welche die GGS für interne Analysen, zur Verbesserung des Angebots sowie für Marktanalysen und Auswertungen im Zusammenhang mit der Nutzung verwendet. Diese Daten werden zur Aufbereitung an Google übertragen. Bei den so aufgezeichneten Daten handelt es sich unter anderem um Zugriffsdatum/-zeit, Ihre IP-Adresse, Zugriffs-URL, Herkunfts-URL, verwendete Suchbegriffe sowie Angaben zu Ihrem Betriebssystem und Browser. Zur Sicherstellung der Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse in gekürzter Form übermittelt. Beim Google AdWords Conversion Tracking wird zur Leistungsbestimmung ein Cookie verwendet, nachdem Sie auf eine AdWords-Anzeige geklickt haben. Im Rahmen von Google Remarketing wird mit Cookies das Surfverhalten der Besucher zu Marketingzwecken in anonymisierter Form gesammelt und dazu verwendet, Werbeangebote an Ihre Interessen anzupassen.

 

 

  1. 8. Analyse des Webverhaltens

Die GGS nutzt einen Internetanalysedienst, um Analysen zur Benutzung des Kundenportals durchzuführen. Dafür werden sogenannte Cookies verwendet, die auf dem Computer des Kunden gespeichert werden und eine Analyse der Nutzung der Website der GGS ermöglichen. Der Kunde kann die Speicherung der Cookies über entsprechende Einstellungen in seiner Browser-Software verhindern. Allerdings weist die GGS darauf hin, dass in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen des Kundenportals genutzt werden können.

 

 

  1. 9. Kosten

Für die Nutzung des Kundenportals verrechnet die GGS keine Kosten. Über allfällige Kostenänderungen wird der Kunde frühzeitig informiert. Die Kosten der Internetnutzung richten sich nach den Tarifen des Internetanbieters des Kunden.

 

 

  1. 10. Widerruf und Kündigung

Der Kunde ist berechtigt, die Nutzung des Kundenportals jederzeit zu widerrufen. Die GGS wird diesfalls den Zugang des Kunden zum Portal löschen und die Durchführung via E-Mail bestätigen. Die GGS ist berechtigt, die Nutzung des Kundenportals ohne Angabe von Gründen jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat per E-Mail zu kündigen. Der Benutzervertrag wird automatisch widerrufen, wenn der Kunde keine Versicherungsbeziehung mehr zur GGS unterhält.

 

 

  1. 11. Änderung der vorliegenden Nutzungsbedingungen

Die GGS behält sich vor, die Nutzungsbedingungen zu ergänzen oder zu ändern. Anpassungen werden in geeigneter Form kommuniziert. Die Zustimmung oder Ablehnung des Kunden zu Änderungen oder Ergänzungen kann über das Kundenportal bekundet werden.

Im Weiteren behält sich die GGS vor, die Funktionalitäten des Kundenportals jederzeit anzupassen oder zu erweitern.

 

 

  1. 12. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Der Benutzervertrag unterliegt schweizerischem Recht. Als ausschliesslicher Gerichtsstand gilt Zürich.

 

 

[1] Alle Personenbezeichnungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen beziehen sich auf Personen beider Geschlechter.