Kontakt

24h-Schaden-Hotline

Ausgezeichnet: Generali ist ein «Friendly Work Space»

Mrz 3, 2020.

Generali Schweiz erhält von der Gesundheitsförderung Schweiz das Label «Friendly Work Space» verliehen. Das Qualitätssiegel zeichnet Firmen aus, welche die Gesundheit der Mitarbeitenden systematisch und nachhaltig fördern.

Generali legt grossen Wert auf die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden. Aus diesem Grund liess die Versicherung ihr betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) von der Gesundheitsförderung Schweiz auf Herz und Nieren prüfen. Das Urteil: Generali erhält das Label «Friendly Work Space». Dieses Qualitätssiegel wird Unternehmen verliehen, die über ein systematisches BGM verfügen und damit die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden nachhaltig unterstützen.

 

«Unsere Mitarbeitenden sind der entscheidende Erfolgsfaktor für die Unternehmung und ihre Gesundheit ist ihr kostbarstes Gut. Deshalb sehen wir uns auch als Arbeitgeberin in der Pflicht, das Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden aktiv zu fördern und schützen», erklärt Jean-Pierre Schmid, Chief Customer Services & Human Resources Officer.

 

Das Assessment der Gesundheitsförderung Schweiz

Für die Zertifizierung durchlief Generali ein ausführliches Assessment. Insgesamt wurden 25 Kriterien überprüft, unter anderem in den Bereichen Motivation & Wertschätzung, Karriereentwicklung, Vertrauen in die Unternehmensführung, Verhältnis zu den Vorgesetzten, Weiterbildungsmöglichkeiten oder Prävention. Bestnoten erhielt die Versicherung bei den Themen Vereinbarkeit von Beruf & Privatleben, Umgang mit Absenzen & Massnahmen zur Wiedereingliederung, Entwicklungsmöglichkeiten, Kompetenzen & gesundheitliche Voraussetzungen, Aus- & Weiterbildung sowie Unternehmensleitlinien.

 

Die Zukunft bleibt gesund

«Die Auszeichnung durch die Gesundheitsförderung Schweiz ist eine Bestätigung dafür, dass wir mit unserem BGM auf dem richtigen Weg sind. Das motiviert uns natürlich sehr, uns weiter zu verbessern und fortlaufend neue Massnahmen zur Unterstützung unserer Mitarbeitenden umzusetzen. Gleichzeitig hat das Assessment auch deutlich gemacht, wo wir in Zukunft einen noch stärkeren Fokus setzen möchten», so Schmid. Die nächsten Projekte sind bereits in den Startlöchern: Im März 2020 eröffnet beispielsweise im Hauptsitz in Adliswil der Ruheraum, der den Mitarbeitenden die Möglichkeit bietet, sich zwischendurch aus dem hektischen Alltag zurückzuziehen und zu erholen.

 

Bisher sind die beiden Hauptsitze in Adliswil und Nyon mit dem Label «Friendly Work Space» zertifiziert. In den nächsten Jahren soll das Angebot des BGM schrittweise auch schweizweit auf alle Kompetenzcenter ausgeweitet werden.